volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo fehlte noch Konstanz für Punkte in Sonthofen

2. Bundesligen: NawaRo fehlte noch Konstanz für Punkte in Sonthofen

18.09.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 571 Ansichten

Es war der erwartet schwere Auftakt für NawaRo Straubing in die neue Saison in der 2. Volleyball Bundesliga. Am Samstagabend unterlagen die Niederbayern den AllgäuStrom Volleys in Sonthofen mit 1:3.

NawaRo fehlte noch Konstanz für Punkte in Sonthofen - Foto: Gerwig Löffelholz

Sonthofen (im Hintergrund) war (noch) eine Nummer zu groß für NawaRo (im Bild: Mira Heimrich (Nr. 16) und Marta Swiechowska (Nr 6) beim Doppelblock (Foto: Gerwig Löffelholz)

Dabei zeigten sich zwei Dinge. Die Straubingerinnen haben durchaus das Potential gegen einen der Top-Favoriten gut mit zu halten. Doch zum derzeitigen Saisonstand war das Spiel von NawaRo noch nicht konstant genug, um Zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

Im ersten Satz startete Sonthofen sehr konzentriert. NawaRo seinerseits benötigt seine Zeit um den Spielrhythmus zu finden. Gegen Ende des Satzes waren die Niederbayern im Spiel, konnten den Satzverlust jedoch nicht mehr verhindern (18:25).
Der zweite Durchgang zeigte das Potential von NawaRo. Angeführt Carina Aulenbrock, die nach dem Spiel als wertvollste Spielerin ausgezeichnet wurde, spielten die Gäste jetzt druckvoll im Aufschlag und punkteten über die Diagonale und die Mitte. Mit 25:19 ging der zweite Satz an NawaRo.

Auch nach der 10-Minuten-Pause ist NawaRo zunächst tonangebend und zieht schnell davon (6:2). "Dann haben wir Sonthofen leider wieder ins Spiel kommen lassen", so Trainer Andreas Urmann nach dem Spiel. Die Allgäuerinnen drehten den Satz angepeitscht von den eigenen Fans und sicherten sich den Satz klar (14:25). Damit war der Widerstand von NawaRo an diesem Abend gebrochen. Sonthofen zog sein Spiel durch und sicherte sich den vierten Satz mit 25:13.

Die Niederlage ist aus Sicht von Trainer Andreas Urmann kein Beinbruch. "Das war das erste Spiel der Saison gegen einen der Titelfavoriten", erklärt Urmann. "Sonthofen ist kompakt aufgetreten und hat konstant auf einem Level gespielt. Wir haben das Momentum Anfang des dritten Satzes nicht nutzen können und sind danach nicht mehr zurück ins Spiel gekommen." Die Aufgaben für die kommende Woche hat Urmann bereits notiert: "Wir werden weiter an unserer Konstanz in allen Elementen arbeiten und das dann am kommenden Wochenende im Pokal umsetzen."

Das Pokalturnier findet am kommenden Samstag in der turmair Volleyballarena statt. Ab 12 Uhr misst sich NawaRo beim Heimspielauftakt mit den Ligakonkurrenten SV Lohhof und DJK SB München-Ost sowie den Qualifikanten TSV Hohenbrunn-Riemerling und VSG Isar-Loisach aus Oberbayern.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner