volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale

Beach World-Tour: Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale

17.09.2016 • Beach World-Tour • Autor: DVV 738 Ansichten

So langsam, aber sicher, gehen einem die Superlative aus, wenn von Laura Ludwig /Kira Walkenhorst die Rede ist. Die Olympiasiegerinnen stehen beim World Tour Final nach einer wahren Energieleistung im Halbfinale, in dem sie auf Larissa/Talita (BRA) treffen (17.7., Uhrzeit noch offen), das andere Semfinale ist eine Schweizer Angelegenheit zwischen Forrer/Vergé-Dépré und Heidrich/Zumkehr. Dagegen schieden Chantal Laboureur /Julia Sude nach einer Viertelfinal-Niederlage gegen Forrer/Vergé-Dépré (SUI) als Fünfte aus.

Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale - Foto: FiVB

Applaus für die eigene Leistung: Laura Ludwig steht mit Kira Walkenhorst im Halbfinale von Toronto (Foto: FiVB)

ach zwei Vorrundenniederlagen mussten Ludwig/Walkenhorst bereits im Achtelfinale erneut in den Sand. Und auch im dritten Turnierspiel ging es in den dritten Satz, in dem das Nationalteam bereits mit 5-7 gegen die Kanadierinnen Bansley/Wilkinson hinten lag. Dann zeigte Walkenhorst ihre ganze Klasse, servierte zwei Asse und packte im Block zweimal zu - insgesamt punkteten die Olympiasiegerinnen sechs Mal in Serie und sorgten damit für die Vorentscheidung.

"Gigantentreffen" gegen Walsh Jennings/Ross

Im Viertelfinale kam es dann zum "Gigantentreffen" mit den Olympia-Dritten Walsh Jennings/Ross (USA). Mitte des ersten Satzes setzte sich das deutsche Duo durch Aufschläge von Walkenhorst und Abwehraktionen von Ludwig ab und hatte beim 20-13 zahlreiche Satzbälle. Nur mit der Beendigung des Satzes taten sich die Champions schwer, erst der fünfte wurde verwertet - Walkenhorst spielte frech im Zuspiel über das Netz. Satz zwei begann prächtig, weil Walkenhorst wieder kaum zu überwinden war (6-2), dann fing sich die dreifache Olympiasiegerin Walsh und ihre Partnerin Ross jedoch und steigerte sich vor allem in der Block-Abwehr. Die Amerikanerinnen übernahmen die Führung (10-12) und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Zum vierten Mal musste der dritte Satz entscheiden, zum zweiten Mal hatten Ludwig/Walkenhorst das bessere Ende auf ihrer Seite. Der Grund: die Olympiasiegerinnen holten das letzte aus sich heraus, machten keine Fehler im Sideout und punkteten immer wieder mit ihrer beeindruckenden Block- (Walkenhorst) Abwehr (Ludwig). Über 6-2 und 10-6 wurde das Halbfinale klar gemacht, Walkenhorst verwandelte den zweiten Matchball. Im Halbfinale kommt es nun zur Neuauflage des olympischen Halbfinals mit Larissa/Talita kommt.

Laboureur/Sude trösten sich mit 9.000 US Dollar

Eine makellose Vorrunde mit zwei Siegen hatten Laboureur/Sude in den Sand von Toronto gezaubert, im Viertelfinale war dann aber Schluss. Auf Feld zwei gelang es den deutschen Vize-Meisterinnen nicht, die Schweizerinnen genügend mit dem Aufschlag unter Druck zu setzen. Platz fünf ist dennoch ein riesiger Erfolg für das Duo, das in den zwei vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen hat.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach World-Tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner