volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Beck ist Beck

Bundesligen: Beck ist Beck

13.09.2016 • Bundesligen • Autor: DVL 1097 Ansichten

Am 16. Oktober findet in der Mercedes-Benz Arena in Berlin der Volleyball Supercup statt. Mit dabei ist Tom Beck. Beck? Der Sänger oder der Schauspieler? Die Antwort lautet: beides. Was einige Menschen nicht wissen: Beck ist Beck. Der Nürnberger ist ein echtes Multitalent. Als Schauspieler war er im Laufe der vergangenen Jahre in unzähligen Rollen zu sehen. Und als Sänger sorgt er mit inzwischen drei Alben für Furore.

Beck ist Beck - Foto: www.tom-beck.de

Tom Beck ist als Schauspieler und Sänger erfolgreich (Foto: www.tom-beck.de)

Herr Beck, Sie gelten als echtes Multitalent. Die Fernsehzuschauer kennen Sie aus zahlreichen TV-Produktionen und genauso als Sänger auf der Bühne. Was bereitet Ihnen mehr Freude?

Tom Beck: Wenn mir etwas mehr Freude machen würde, würde ich mich entscheiden - dann würde es ‚entweder oder‘ heißen! Gerade die Kombination aus beiden Interessen ist ja das Spannende! Ich schätze mich sehr glücklich, in verschiedenen Gefilden unterwegs zu sein.

Ihre bekannteste Fernsehrolle ist wohl die als Hauptkommissar Ben Jäger [2008 bis 2013; Anm. der Red.] in der der Actionserie "Alarm für Cobra 11". Wo kann man Sie aktuell als Schauspieler sehen?

Beck: Aktuell läuft der Film ‚Männertag‘ in den deutschen Kinos, unter anderem mit Axel Stein und Milan Peschel. Am 20. September kommt ‚Dating-Alarm‘ auf SAT.1, ein wirklich süßer Film. Im nächsten Jahr bin ich dann als ‚Einstein‘ auf SAT.1 in der gleichnamigen Serie und in Matthias Schweighöfers Amazon Prime Serie ‚You Are Wanted‘ zu sehen.

Als Darsteller hat man offensichtlich viele Gesichter! Welche Rollen machen Ihnen am meisten Spaß?

Beck: Jede Rolle hat ihre ganz eigenen Reize. Es ist schwer zu sagen, was mehr oder weniger Spaß macht. Für mich macht es die Abwechslung aus: mal ernster und direkter, dann wieder leichter und komödiantischer.

Am 16. Oktober können wir Sie in der Mercedes-Benz Arena Berlin wieder als Sänger erleben. Sie werden sich beim Volleyball Supercup 2016 mit Ihrer Band auf der Bühne präsentieren. Werden Sie dort eher Ihre älteren oder aktuelle Songs singen?

Beck: Ich werde ausschließlich Songs meines aktuellen Albums ‚So wie es ist‘ präsentieren.

Apropos Volleyball. Auch als Schauspieler und Sänger sollte man sich fit halten. Wie sieht Ihr persönliches Fitnessprogramm aus? Spielen Sie auch ab und an Volleyball?

Beck: Volleyball eher selten bis nie, ich spiele Headis und gehe ins Gym.

Wir haben jetzt schon sehr viel über Ihr Leben als Musiker und Schauspieler erfahren. Doch was machen Sie, wenn Sie nicht gerade vor der Kamera stehen, singen oder ein Instrument spielen?

Beck: Freundschaften pflegen, Sport treiben, reisen und am allerliebsten schlafen!

Beim Volleyball Supercup 2016 präsentieren sich mit dem Dresdner SC und Allianz MTV Stuttgart die besten Frauen-Mannschaften der Vorsaison und mit den BR Volleys und dem VfB Friedrichshafen die Top-Teams der Männer. Drücken einem bestimmten Team ganz besonders die Daumen?

Beck: Ich würde mal ganz diplomatisch sagen: Ich freue mich auf interessante Begegnungen und es möge der Bessere gewinnen!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner