volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wichtige Erkenntnisse beim Vorbereitungsturnier in Bühl

Bundesligen: Wichtige Erkenntnisse beim Vorbereitungsturnier in Bühl

11.09.2016 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 413 Ansichten

Am Samstag, 10. September 2016 gastierten die Volleyballer des TV Rottenburg zum Luk-Cup beim TV Ingersoll Bühl. Komplettiert wurde das Startfeld von der belgischen Auswahl Volley Haasrode Leuven. Das Rottenburger Trainerteam konnte dabei weitere wichtige Erkenntnisse für die anstehende Jubiläumssaison sammeln. Die Trainer hatten sich im Vorfeld auf drei fixe Sätze geeinigt.

Unter den zahlreichen Neuzugängen des TV Ingersoll Bühl tummelt sich ein Bekannter des TVR: Felix Orthmann, Diagonalangreifer, spielte in der vergangenen Saison noch am Neckar und sammelte hier seine ersten Bundesligaerfahrungen. Nach dem Testspielerfolg gegen den SV Fellbach am vergangen Mittwoch stand in der Halle des badischen Bundesligakonkurrenten wenige Tage später die nächste Wettkampfsimulation an.

Der Turnierplan sah vor, dass die Rottenburger die beiden letzten Partien des Turniers spielen sollte. Zuerst duellierten sie sich mit Volley Haasrode aus Belgien, abschließend gegen den Gastgeber. Gegen den belgischen CEV-Cup Teilnehmer fanden die Schwaben gut ins Spiel und zeigten eine konzentrierte Partie. Mit einer Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Testspiel der Saison gewann der TVR mit 3:0.

Hannes Elsäßer zeigte sich zufrieden ob der Leistung in den beiden Partien. Lediglich im letzten Satz gegen die Bundesligakonkurrenz erkannte er Schwächen: "Wir haben gut angefangen und nicht nachgelassen. Unsere Block-Feld Abwehr hat sehr gut funktioniert und alles wirkte eingespielter als noch am Mittwoch."

Beim Vorbereitungsturnier waren auch einige Rottenburger Zuschauer anwesend. Ihnen dürfte gefallen haben, was sie sahen. Die Jungs vom Neckar arbeiteten konzentriert und standen unter anderem auch in der Sicherung besser als zuvor gegen Fellbach. Im Baden-Württembergischen Duell setzte sich der TV Ingersoll Bühl mit 2:1 durch. Zwei Sätze lang gestaltete sich die Partie jedoch offen. Lediglich im letzten Satz agierte die Mannschaft inkonsequent. "Die Sätze eins bis fünf waren gut, dort haben wir kontrolliert und gut gespielt. Der sechste Satz hat uns gezeigt, woran wir arbeiten müssen" resümierte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger.

Zum nächsten Testspiel gastiert der TV Rottenburg bei der TSG Reutlingen in der Oskar-Kalbfell-Halle. Dort trifft Rot-Weiß am kommenden Samstag, 17.09.16 um 19:00 Uhr auf den letztjährigen Aufsteiger United Volleys RheinMain. Der Erlös aus den Zuschauereinnahmen wird an das Kinderkrankenhaus Reutlingen gespendet. Tickets gibt es an der Abendkasse und unter volleyball@tsg-reutlingen.de. TVR Fans sind herzlich willkommen!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner