volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Alles offen bei den Männern

smart beach tour: Alles offen bei den Männern

10.09.2016 • smart beach tour • Autor: DVV 605 Ansichten

Die Teams Markus Böckermann /Lars Flüggen (1), Kay Matysik /Alexander Walkenhorst (2), Jonathan Erdmann /Thomas Kaczmarek (5) und Bennet & David Poniewaz (6) stehen in der Männer-Konkurrenz nach jeweils zwei Siegen im Viertelfinale. Das Rennen um den DM-Titel scheint so offen wie nie.

Zahlreiche Teams sind aufgrund von Verletzungen oder nicht erfüllten Qualifikationskriterien zusammen gewürfelt, so haben die an drei gesetzten Holler/Windscheif "vor dem Turnier dreimal zusammen trainiert", berichtet Windscheif. Im Spiel gegen die Poniewaz-Zwillinge reichte es ganz knapp nicht für den direkten Einzug in das Viertelfinale. Der erfahrene Abwehrspieler bestätigt die vorherrschende Meinung, dass eine Vorhersage für das Männer-Turnier äußerst schwer ist: "Ich sehe kein Team als Favoriten!"

Ähnlich sieht es Walkenhorst, älterer Bruder von Olympiasiegerin Kira Walkenhorst : "Ich glaube, Markus und Lars machen sich den Druck, hier gewinnen zu müssen. Deswegen werden die hier vorne landen, die am lockersten bleiben und den Anspruch haben, vorne zu landen. Ich würde gerne aufs Podium!" Nach zwei Zweisatzsiegen sind die an zwei gesetzten Matysik/Walkenhorst nur noch zwei Siege von diesem Ziel entfernt.

Nationalspieler Jonathan Erdmann , der in Timmendorf an der Seite von Thomas Kaczmarek im Sand steht, zeigt sich nach zwei souveränen Auftaktsiegen zufrieden und überrascht: "Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so gut für uns beginnt und wir gleich ins Viertelfinale kommen. Wir fühlen uns wohl hier, was man mit Sicherheit auch auf dem Platz sehen kann. Wir kämpfen um jeden Ball und kratzen in der Abwehr mit Sicherheit auch noch Bälle raus, mit denen der Gegner nicht mehr rechnet."

Die an eins gesetzten Olympia-Teilnehmer Böckermann/Flüggen führen das Viertelfinal-Teilnehmerfeld an und hinterließen vor allem im zweiten Spiel gegen Max Betzien/Nils Ehlers einen starken Eindruck. Aus der Annahme agierte das National-Duo sehr stabil, zudem funktionierte die Block-Abwehr immer besser. Angesprochen auf ihre Favoritenrolle sagt Flüggen: "Wir nehmen die Favoritenrolle an und wollen Erster werden. Alle anderen sind Überraschungs-Teams, wir müssen Spannung aufbauen und sind auf einem guten Weg." Die gute Form habe sich Anfang dieser Woche im Training angedeutet, "zuvor haben wir trainiert wie Kraut und Rüben", so Flüggen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner