volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Beach-DM Timmendorf: Verletzungspech und Medaillenträume

smart beach tour: Beach-DM Timmendorf: Verletzungspech und Medaillenträume

09.09.2016 • smart beach tour • Autor: Christof Bernier 745 Ansichten

Jahr für Jahr trifft sich die nationale Beachvolleyball-Szene am ebenso legendären wie prestigeträchtigen Ostsee-Strand von Timmendorf. An diesem Wochenende finden dort die 24. Deutschen Meisterschaften statt. Nach dem Olympiasieg von Laura Ludwig und Kira Walkenhorst ist die Sportart mehr denn je in aller Munde und so werden auch diesmal wieder tausende Zuschauer zum Beach-Mekka pilgern. Am Start ist mit Victoria Bieneck und Julia Großner auch ein ambitioniertes BR Volleys Team.

Bereits am gestrigen Donnerstagabend wurde das traditionell zum Sommerende stattfindende Turnier auf dem Timmendorfer Platz offiziell eröffnet. Ein Name fehlte jedoch bei der spektakulären Teampräsentation: Sebastian Fuchs . Der 30-Jährige kann die BR Volleys leider nicht mit seinem Partner Stefan Windscheif im Männerfeld vertreten. Hinderte das Berliner Team zuletzt noch eine Posse um Fuchs' Einreise in die USA am gemeinsamen Start beim Grand Slam in Long Beach, setzt "Fuchsi" nun eine komplizierte Schulterverletzung außer Gefecht. Die Verletzung, die er sich vor zwei Wochen im Halbfinale von Kühlungsborn zuzog und in Folge dessen bereits eine Operation durchgeführt werden musste, ist gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonende für den Deutschen Vizemeister von 2014. So wird Windscheif gemeinsam mit Tim Holler an den Start gehen und ist hinter den Olympia-Teilnehmern Böckermann/Flüggen sowie Matysik/Walkenhorst an Position drei gesetzt.

Neben Windscheif ruhen die Hoffnungen des Hauptstadtclubs in der Damenkonkurrenz auf Victoria Bieneck und Julia Großner. Das BR Volleys Beachteam verbuchte erst am letzten Wochenende einen starken dritten Platz beim CEV Masters im lettischen Jurmala. Dass das Berliner Duo nur an Position fünf gesetzt ist, ist der hohen Leistungsdichte bei den deutschen Damen geschuldet. Angeführt von den Olympiasiegerinnen und Weltranglistenersten Ludwig/Walkenhorst ist das Teilnehmerfeld mit Borger/Büthe (4. der Weltrangliste), Sude/Laboureur (5.) und Holtwick/Semmler (10.) hochkarätig besetzt. Auch "Tori" Bieneck weiß natürlich um die Stärke der Gegnerinnen, ist aber dennoch guter Dinge: "In diesem Jahr herrscht eine Leistungsdichte, wie wir sie wohl noch nie hatten. Sechs bis sieben Teams haben das Potenzial, eine Medaille zu gewinnen, und auch dahinter geht es ausgeglichen zu. Es wird schwer, aber wir können und wollen um die Medaillen mitspielen."

Alle Spiele auf dem Center Court der Ahmann-Hager-Arena am Timmendorfer Strand können im Livestream auf www.smart-beach-tour.tv/community mitverfolgt werden. Am Samstag und Sonntag überträgt auch Sky Sport live im Pay-TV.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner