volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Olympiasiegerinnen ganz souverän

smart beach tour: Olympiasiegerinnen ganz souverän

09.09.2016 • smart beach tour • Autor: DVV 509 Ansichten

Tag eins bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand brachte den erwarteten Sieg der Olympiasiegerinnen und ein bitteres Geburtstagserlebnis: Laura Ludwig /Kira Walkenhorst siegten souverän in zwei Sätzen gegen Stefanie Hüttermann/Lena Ottens, während Geburtstagskind Ilka Semmler mit Partnerin Katrin Holtwick eine nicht einkalkulierte 1:2-Niederlage gegen Anna Behlen/Anika Krebs kassierte.

Noch nie war der Center Court an einem Donnerstag so voll, noch nie so viele Medienvertreter am ersten Tag der DM vor Ort. Der Olympiasieg von Ludwig/Walkenhorst machte es möglich, und die beiden Top-Stars zeigten bei ihrem ersten Auftritt nach Rio, dass sie nichts an Klasse und Souveränität eingebüßt hatten. Bereits nach wenigen Minuten stand es 10:0 im ersten Satz, Walkenhorst war im Block kaum zu überwinden. Ludwig genoss den gelungenen Auftakt: "Es ist ein Gefühl, als wenn man nach Hause kommt. Wir freuen uns natürlich über den ersten Sieg und das schon so viele Zuschauer auf dem Center Court dabei waren. Verrückt ist es, dass es hier bisher wärmer war als in Rio!" Und ihre kongeniale Partnerin meinte: "Wir sind überraschend gut reingekommen. Es war unser erstes Spiel seit dem Finale in Rio und nach den letzten Wochen ist man vom Kopf her nicht mehr so frisch. Umso besser ist natürlich, dass es gleich so geklappt hat."

Laboureur/Sude & Borger/Büthe siegen 2:0

Zwei weitere Titelfavoriten lösten ihre Aufgaben ebenfalls mit Bravour. Die Olympia-Neunten Karla Borger /Britta Büthe gewannen in zwei Sätzen gegen Elena Kiesling/Leonie Klinke, Chantal Laboureur /Julia Sude siegten ebenfalls ohne Satzverlust gegen Lisa Arnholdt/Anni Schumacher . Die neben Ludwig/Walkenhorst für das World Tour-Finale in Toronto/CAN (13.-18. September) qualifizierten Laboureur/Sude unterstrichen ihre Ansprüche an der Ostsee, nachdem sie bereits auf der World Tour mit herausragenden Ergebnissen glänzen konnten. Über ihre Ziele meinte Laboureur: "Ich hatte noch nie eine Medaille hier und würde mich sehr über eine freuen!"

Borger/Büthe hatten nach den Olympischen Spielen noch ein Turnier in Long Beach/USA bestritten und - trotz gesundheitlicher Probleme - den guten fünften Platz belegt. Damit würde sich das National-Duo in Timmendorfer Strand sicherlich nicht zufrieden geben, zumal das finale Turnier an der Ostsee auch für die deutschen Stars immer etwas Besonderes ist: "Es war noch ein bisschen wackelig, sehr aufregend, aber am Ende souverän. Für mich ist es etwas Besonderes, und immer wieder schön, hier dabei zu sein. Im letzten Jahr konnte ich aufgrund der Bandscheiben-Operation nur im TV zuschauen und bin froh, dass ich bei der Deutschen Meisterschaft jetzt wieder auf dem Platz stehen kann", sagte Karla Borger .

Böse Überraschung für Holtwick/Semmler

Dagegen lief es für die an Position vier gesetzten Holtwick/Semmler in ihrem Auftaktspiel überhaupt nicht. Das National-Duo präsentierte sich nervös und wenig stabil, kämpfte sich nach dem Satzrückstand aber in die Partie und erzwang einen dritten Satz. Der wog hin und her, zwei Matchbälle konnten Holtwick/Semmler nicht nutzen, zwei nicht die Außenseiterinnen Behlen/Krebs. Ein Ass zwischen beide Routiniers beendete die Partie, für Geburtstagskind Semmler (31 Jahre) nicht schön, aber auch kein Beinbruch: "Es ist nicht cool, die erste Runde zu verlieren und ich kann mich nicht daran erinnern, das hier schon erlebt zu haben. Aber "we are still alive" und werden morgen Gas geben!"

Männer-Turnier startet am Freitag

Am Freitag, 9. September, ab 9 Uhr greifen auch die Männerteams in den Kampf um die Meisterschaft ein. Den Auftakt auf dem Center Court machen Toni Hellmuth/Eric Stadie (Vivantes Sportmedizin Berlin) und Kay Matysik /Alexander Walkenhorst (VCO Berlin/Schwarz-Weiß Essen), ehe ab 10 Uhr die Olympioniken Markus Böckermann /Lars Flüggen (Der Club an der Alster) gegen Georg Wolf/Peter Wolf (United Volleys) im Sand von Timmendorfer Strand ihr erstes Match bestreiten.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner