volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gut gelandet, guter Dinge

DVV-Junioren: Gut gelandet, guter Dinge

01.09.2016 • DVV-Junioren • Autor: DVV / Daniel Höhr 518 Ansichten

Tschüss Deutschland - Hallo Bulgarien". Für die männliche U20 wird es ernst. Gestern Vormittag ging der Flieger gen Plovdiv, dem Spielort der Junioren-Europameisterschaft. Und das Team von Trainer Johann Verstappen hat sich für das Turnier einiges vorgenommen.

"Eine Medaille sollte schon das Ziel sein - so ganz unrealistisch ist das auch nicht", gibt sich Außenangreifer Egor Bogachev noch vor dem Abflug selbstbewusst.
Das Team darf sich durchaus Hoffnung machen, diese Vorgabe zu erfüllen. Zwar muss man in der Gruppe mit Polen, Bulgarien, Frankreich, Slowenien und der Ukraine Platz eins oder zwei belegen, doch in Anbetracht der Ausgeglichenheit der Gruppe scheint das Ziel erreichbar.

"Wir haben eine Gruppe erwischt, in der mit Ausnahme von Welt- und Europameister Polen jeder jeden schlagen kann", so Scout Malte Stolley. Zuletzt wurde die Ukraine beim Qualifikationsturnier mit 3:1 geschlagen, auch mit Frankreich begegnet man sich auf Augenhöhe. "Die Franzosen sind athletisch unheimlich stark und sehr beständig im Aufschlag. Wir müssen sie dieser Stärke mit einer guten Annahme berauben, dann haben wir eine große Chance."

Slowenien und Bulgarien hingegen sind ein wenig die Wundertüten dieser Vorrundengruppe. Gefahr geht aber auch von diesen beiden Teams aus: Die Bulgaren können große Kraft aus ihrem Heimvorteil schöpfen und haben mit Vladimir Nikolov einen ehemaligen Weltklassespieler an der Seitenlinie. Die Slowenen sind gerade auf den Außenpositionen gut besetzt und können so der deutschen Mannschaft gefährlich werden. Dennoch kann die DVV-Auswahl mit breiter Brust in diese Gruppe gehen. Man kennt sich gut und bringt eine ganz besondere Stimmung auf das Feld. Das Erfolgsrezept: starke Aufschläge und ein stabiler Sideout - das zeichnet die Mannschaft aus. In den letzten Trainingseinheiten geht es jetzt an den Feinschliff, stand jetzt ist Verstappen jedoch "zufrieden" mit dem Stand seiner Truppe.

Die Generalprobe ist jedenfalls geglückt. Das anspruchsvolle Vorbereitungsturnier in Tschechien wurde ohne Niederlage gewonnen. Nach einem Tag mit intensiven Analysen und dem letzten Feinschliff im Training geht es am Freitag dann endlich richtig zur Sache. Alles wird von einem erfolgreichen Start in das Turnier abhängen. Der Gegner am Abend: Slowenien.



Der deutsche Kader für die EM: Maximilian Auste, Matti Binder (VC Olympia Berlin/Berliner TSC), Corbin Balster (VC Olympia Berlin/Schweriner SC), Egor Bogachev, Johannes Mönnich (VC Olympia Berlin/BR Volleys), Paul Henning (Volleyball-Internat Frankfurt/Volley Juniors Thüringen), Moritz Rauber, Julian Zenger (VC Olympia Berlin/VfB Friedrichshafen), Tobias Krick (United Volleys Rhein-Main), Tim Peter (Volleyball-Internat Frankfurt/SVC Nordhausen), Stefan Thiel (Volleyball-Internat Frankfurt/TuS Kriftel), Johannes Tille (VC Olympia Berlin/TSV Mühldorf)

Der Betreuerstab
Bundestrainer Johan Verstappen
Co-Trainer Hansi Huber
Teammanagerin Silke Lüdike
Scout Malte Stolley
Physiotherapeutin Bibiana Hartner
Journalist Daniel Höhr

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner