volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Berlin: Erstes Bundesliga-Heimspiel im Vorverkauf

Bundesligen: Berlin: Erstes Bundesliga-Heimspiel im Vorverkauf

24.08.2016 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 454 Ansichten

Die "LüneHünen" kommen! Die BR Volleys haben am Montag (22. Aug) offiziell das Training aufgenommen und schon bald soll auch die Max-Schmeling-Halle zum ersten Mal in der neuen Volleyball Bundesliga-Saison wieder zum Beben gebracht werden. Nach Supercup, DVV-Pokal und der Auswärtshürde in der Liga beim TV Ingersoll Bühl trifft der Triplesieger aus Berlin am 30. Oktober (16.00 Uhr) im ersten Bundesliga-Heimspiel auf keinen Geringeren als den letztjährigen Halbfinalisten SVG Lüneburg. Ab sofort gibt es Tickets für das Spiel, das sich kein Volleyball-Fan entgehen lassen sollte!

Die SVG Lüneburg ist in der Geschichte der Volleyball-Bundesliga einer der besten Aufsteiger aller Zeiten. Im Debütjahr 2015 sorgte die von Stefan Hübner trainierte Mannschaft mit Pokalfinaleinzug und dem Bronzerang in der Meisterschaft für Furore und auch an das letztjährige Halbfinale sollten sich die BR Volleys Fans nur zu gut erinnern können: Im Heimspiel lag der Hauptstadtclub schon mit 2:0 nach Sätzen vorne, ehe die selbsternannten "LüneHünen" das Spiel fast noch drehen konnten. Im Tiebreak behielten die Berliner allerdings einen kühlen Kopf und gewannen 3:2.

Das zweite Halbfinale war tatsächlich noch knapper und umkämpfter. In einer echten Nervenschlacht wehrten die BR Volleys zwei Matchbälle ab und drehten das Spiel nach einem 0:2-Rückstand noch in einen Sieg. Auf der anderen Seite des Netzes damals noch: Außenangreifer und Berliner Neuzugang Steven Marshall. Für den Kanadier ist das erste Spiel gegen seinen Ex-Club ein ganz Besonderes.

Es wartet also ein echter Brocken auf die BR Volleys. Die Lüneburger mussten nach der erfolgreichen Saison allerdings einen Umbruch verkraften. Leistungsträger wie Libero Erik Mattson und Steven Marshall verließen den Club. Mit Cheftrainer Hübner bleibt aber der Erfolgsgarant der vergangenen Jahre erhalten, die SVG verlängerte den Vertrag im Juli vorzeitig um zwei Jahre. Das Team verstärkte sich u.a. mit dem erfahrenen Außenangreifer Matthias Pompe (zuletzt SWD powervolleys Düren) und dem 24-jährigen US-Amerikaner Cody Kessel, der in seiner letzten Saison in der US-College-Liga als drittbester Angreifer überzeugte. Auch außerhalb des Feldes treiben die Lüneburger ihr Volleyball-Projekt voran: Vor kurzem wurde der Neubau einer bis zu 3.500 Zuschauer umfassenden Halle beschlossen.

Wie wichtig ein gelungener Heimspielstart in der Meisterschaft sein kann, hat die letzte Saison eindrucksvoll bewiesen. Daher baut man bei Berlins Volleyballteam Nr. 1 voll auf seine einmaligen Fans und die unvergleichliche Stimmung im Volleyballtempel. Tickets für den ersten großen Bundesliga-Gradmesser im heimischen Publikum gibt es in der PK 1 mit festem Sitzplatz für 18,00 € (ermäßigt 15,00 €) und in der PK 2 mit freier Sitzplatzwahl für schon 14,00 € (ermäßigt 11,00 €). Alle Kategorien sind auf www.br-volleys.de/ticketshop erhältlich.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner