volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BR Volleys verpflichten World League-Champion

Bundesligen: BR Volleys verpflichten World League-Champion

10.08.2016 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 388 Ansichten

Der serbische Nationalspieler Aleksandar Okolic verstärkt den Kader der BR Volleys in der Saison 2016/17. Auf der Suche nach einem Ersatz für den schwer verletzten Nehemiah Mote sind die Berliner in dem 23-jährigen Mittelblocker fündig geworden, der als frischgebackener Weltliga-Sieger nach Berlin kommt und eine Zweijahres-Vertrag unterschreibt. Okolic spielte seit seiner Jugend beim serbischen Spitzenclub und Seriensieger OK Roter Stern Belgrad und ist nun bereit für die erste Auslandsstation seiner Karriere.

Es war ein echter Clou, welcher der serbischen Nationalmannschaft am 17. Juli in der Tauron Arena von Krakau gelang. Mit einem glatten 3:0 fegten die Männer vom Balkan über den Weltranglistenersten Brasilien hinweg und feierten den ersten Sieg in der FIVB World League. Aleksandar Okolic war einer von 14 Akteuren, die im Anschluss die begehrte Trophäe in die Höhe strecken durften. Zwar kam Okolic im Finale nicht zum Einsatz, denn mit dem ehemaligen Berliner Srecko Lisinac (PGE Skra Belchatow) und Marko Podrascanin (Cucine Lube Civitanova) ist die Konkurrenz im Mittelblock groß, aber der Berliner Neuzugang spielte trotzdem eine gewichtige Rolle im Turnierverlauf. "Was wir erreicht haben, ist unglaublich und macht mich ein wenig sprachlos. Schade ist nur, dass wir es trotzdem nicht zu Olympia geschafft haben. Wenn ich meine Einsatzzeiten bekam, habe ich mein Bestes für das Team gegeben. Nun möchte ich mein Spiel in Berlin weiterentwickeln, um auch in der Nationalmannschaft meine Position zu festigen", zeigt sich Okolic ebenso stolz wie kämpferisch.

BR Volleys Manager Kaweh Niroomand ist erleichtert, nach der schweren Verletzung von Nehemiah Mote schnell adäquaten Ersatz gefunden zu haben: "Aleksandar ist ein Glücksgriff. Als wir Gewissheit hatten, dass Nehemiah Mote vorerst nicht für uns wird auflaufen können, mussten wir uns umorientieren. Mit ihm haben wir eine sehr gute Lösung gefunden. Er ist jung, hat Entwicklungspotenzial und den Ehrgeiz, sich mit den besten Spielern Europas zu messen. Ich bin sicher, diese Verpflichtung ist für Aleksandar persönlich und auch für uns ein großer Schritt nach vorn."

Bei den BR Volleys möchte der Serbe nun den nächsten Karriereschritt gehen und sich in der Champions League beweisen. Mit bereits 15 Jahren wechselte der 2,05 Meter-Riese von OK Modriča Optima zu OK Roter Stern Belgrad. Dort gewann er zuletzt vier Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Pokal. Nun geht Okolic den richtungsweisenden Weg nach Berlin und möchte an die zuletzt gefeierten Erfolge anknüpfen: "Berlin ist eine großartige Stadt, ich kann es kaum erwarten, hierhin zu kommen. Über den Verein, die Liga und die Organisation habe ich nur Gutes gehört. Ich werde mein Bestes geben, um mit dem Team Titel zu gewinnen. Ich möchte Erfahrungen sammeln und mich als Spieler und Mensch weiterentwickeln. Im Januar waren wir mit der serbischen Nationalmannschaft zur Olympia-Qualifikation in Berlin und die Fans waren unglaublich. Ich freue mich, bald regelmäßig vor so einer Kulisse spielen zu dürfen."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner