volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Böckermann/Flüggen rechnen (sich Chancen aus)

FiVB: Böckermann/Flüggen rechnen (sich Chancen aus)

10.08.2016 • FiVB • Autor: DVV 483 Ansichten

Mit dem ersten Sieg bei den Olympischen Spielen in Rio wollen Markus Böckermann /Lars Flüggen Platz drei in der Gruppe und somit die Playoffs für das Achtelfinale erreichen. Dazu muss auf jeden Fall ein Sieg gegen die Russen Liamin/Barsuk (10.8. um 4.00 Uhr deutsche Zeit, live in der ARD und im ZDF-Livestream) her. In welcher Höhe, das hängt von der anderen Partie in der Gruppe ab.

Böckermann/Flüggen rechnen (sich Chancen aus) - Foto: FiVB

Foto: FiVB

Wenn die Polen Kantor/Losiak gegen Brouwer/Meeuwsen (NED) gewinnen, reicht ein Sieg mit "nur" 5 Ballpunkten Differenz gegen die Russen. Siegen die Niederländer, wird es schwieriger, dann müssen am Ende 12 Zähler mehr auf dem deutschen als auf dem russischen Konto stehen. Die Ursache für diese Arithmetik: im ersten Fall werden alle Ergebnisse aus dem Pool herangezogen, im zweiten Fall nur die der drei punktgleichen Teams Polen, Russland und Deutschland. Trainer Bernd Schlesinger ist zunächst eines wichtig: "Ich bin froh, wie sie sich gegen die Niederländer präsentiert haben, es war das beste Spiel seit Hamburg. Leider haben sie sich nicht mit einem Sieg belohnt. Ich würde mich freuen, wenn sie an diese Leistung anknüpfen können." Und fügt an: "Zwölf Punkte ist kaum machbar, fünf natürlich schon."

Die Russen hatten sich mit einem deutlichen Sieg gegen die Polen in die bessere Ausgangsposition gebracht, Schlesingers Urteil zum kommenden Gegner: "Die Russen sind schlagbar und kein Überteam. Liamin ist ein großer Blockspieler (2,04 Meter), Barsuk ist physisch nicht mehr in der Top-Verfassung. Wir werden versuchen, mehr über Barsuk zu spielen, das hat in Klagenfurt geklappt, leider haben wir dort zwei Matchbälle auf der eigenen Seite nicht verwertet und noch verloren."

Im Vorfeld wird nichts Besonderes gemacht, wie auch Markus Böckermann unmittelbar nach der Niederlage gegen die Niederländer betonte: "Wir wollen ganz klassisch das Spiel angehen, wie sonst auch. Wir wissen, dass wir evt. deutlich gewinnen müssen. Ich habe schon eine Idee, aber das müssen wir natürlich erst im Team besprechen." Und dann erfolgreich umsetzen, damit die Rechnung auch aufgeht!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "FiVB"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner