volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Gegen den Gruppen-Favoriten

Olympia: Gegen den Gruppen-Favoriten

08.08.2016 • Olympia • Autor: DVV 526 Ansichten

Markus Böckermann /Lars Flüggen haben die Auftakt-Niederlage abgehakt, richten den Blick nach vorne. Und in diesem stehen am 8. August (23.30 Uhr deutsche Zeit, live in der ARD und im ZDF-Livestream) die Weltmeister von 2013 und Zweiten des Olympic Rankings, die Niederländer Brouwer/Meeuwsen.

Gegen den Gruppen-Favoriten - Foto: FiVB

Markus Böckermann (im Angriff) und Lars Flüggen (Foto: FiVB)

"Wir haben vor dem Turnier gesagt, dass wir drei 50:50-Spiele haben. Jetzt haben wir das erste davon verloren, wir werden nicht den Teufel an die Wand malen", hatte Lars Flüggen unmittelbar nach dem Spiel gegen die Polen Losiak/Kantor gesagt. Dort hatte das DVV-Duo einen kapitalen Fehlstart in den ersten Satz hingelegt, steigerte sich und wehrte zwei Matchbälle ab, konnte sich jedoch aufgrund von zwei Aufschlagfehlern keine Satzbälle erspielen.

Im Training stand demnach auch der Aufschlag und der Angriff aus der Annahme (Sideout) im Vordergrund: "Der Aufschlag ist der Schlüssel zum Erfolg, sonst wird es gerade gegen so ein angriffsstarkes Team wie die Niederländer sehr schwer", so Trainer Bernd Schlesinger. Schlesinger hat sich insgesamt acht Spiele der Niederländer als Vorbereitung angesehen, darunter auch den souveränen Auftaktsieg gegen die Russen Liamin/Barsouk. Die Niederländer sind die Vorreiter des Power-Volleyballs im Sand und stellen mit 1,98 Meter (Brouwer) und 2,07 Meter (Meeuwsen) das größte Team der Tour. Taktische Schläge sieht man kaum, alles wird knallhart angegriffen, "3/4 ihrer Bälle sind harte Angriffe", so Schlesinger.

Dennoch rechnen sich Flüggen/Böckermann Chancen aus, zumal das DVV-Duo die Nachbarn schon zweimal besiegen konnte (Gesamtbilanz: 2 Siege, 4 Niederlagen). Dann muss das Team aber an das Ende des ersten Spiels anknüpfen und versuchen, in allen Elementen konsequent zu agieren. "Gegen die Polen hatten wir neun Punktchancen, haben aber nur drei gemacht", nennt der erfahrene Trainer ein Beispiel, wo sein Team zulegen muss.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner