volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DBS benennt Sitzvolleyball-Kader für Paralympics

Paralympics: DBS benennt Sitzvolleyball-Kader für Paralympics

04.08.2016 • Paralympics • Autor: DVV 614 Ansichten

"Wahnsinn! Unglaublich! Das wird riesig!", so die ersten Meldungen der internen WhatsApp-Gruppe von Deutschlands Sitzvolleyballern, nach Bekanntgabe der Kadergröße für die Paralympischen Sommerspiele vom 7.-19. September in Rio de Janeiro.

Denn lange Zeit war nicht klar, ob die Mannschaft um Bundestrainer Rudi Sonnenbichler nur mit einem 15-Mann starken Team oder mit allen 16 Spielern und Betreuern nach Rio fahren darf. Umso größer war dann die Freude und Erleichterung, als am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin der DBS die offizielle Nominierung des deutschen Paralympics-Team bekannt gab.

,,Wir sind unheimlich dankbar darüber, dass alle Athleten und Betreuer unserer Mannschaft mit an den Zuckerhut reisen dürfen. Denn sowohl die Spieler als auch das Betreuerteam haben das ganze Jahr über hart gearbeitet und hervorragende Leistungen erbracht. Daher wäre es bei einem 15er-Kader schon sehr hart gewesen, jemanden zu Hause lassen zu müssen``, zeigte sich Kapitän Heiko Wiesenthal deutlich erleichtert.

Neben sieben erfahrenen Paralympics-Teilnehmern, werden in Rio fünf Neulinge ihre ersten Spiele erleben. Newcomer Mathis Tigler: "Ich freue mich riesig auf meine ersten Paralympics. Auf dieses Ziel habe ich nun drei Jahre hin gearbeitet und ich kann es kaum erwarten am 2. September endlich in den Flieger zu steigen."

Doch bevor die deutsche Truppe Richtung Brasilien aufbrechen wird, steht vom 12.-21. August noch ein intensives Trainingslager an.

In der Sportschule Tailfingen(Schwäbische Alb) will Sonnenbichler seinen Jungs nochmal den letzten Feinschliff verpassen. Dabei schätzt er besonders den "Rundumservice" und die ruhige Lage der Sportschule. "In Tailfingen gastieren wir regelmäßig seit vielen Jahren. Die Bedingungen dort sind hervorragend, sodass wir uns konzentriert auf die Spiele an der Copacabana vorbereiten können. Besonders im taktischen Bereich wollen wir variabler werden, um so auch in schwierigen Spielsituationen mehr Lösungsmöglichkeiten zu haben."

Als Einstimmung auf dieses Trainingslager wird die deutsche Mannschaft am 12. August bei der offiziellen Paralympics-Einkleidung in Hannover vor Ort sein. Am gleichen Tag geht es dann noch auf die weite Reise nach Tailfingen, wo am Abend bereits die erste Trainingseinheit auf dem Programm steht.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Paralympics"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner