volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sandor will mit Stuttgart auf Titeljagd gehen!

Bundesligen: Sandor will mit Stuttgart auf Titeljagd gehen!

02.08.2016 • Bundesligen • Autor: DVL 469 Ansichten

Diese Bilder haben die meisten Volleyballfans nicht vergessen: Am 2. Mai, der Dresdner SC hatte gerade das entscheidende Playoff-Finalspiel gegen den Allianz MTV Stuttgart gewonnen, gab es für die Volleyballerinnen aus Sachsen Blumen, Goldmedaillen und die heiß begehrte Meisterschale. Der DVV-Präsident Thomas Krohne und der VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung waren in die Landeshauptstadt Sachsens gereist, um den Doublesieger (die DSC Volleyball Damen hatten zuvor bereits den DVV-Pokal gewonnen) zu ehren.

Sandor will mit Stuttgart auf Titeljagd gehen! - Foto: VBL

Renata Sandor will in der kommenden Saison wieder glänzen (Foto: VBL)

Dem Allianz MTV Stuttgart blieb lediglich das Lob vieler Experten, dem Konkurrenten über eine spannende Saison hinweg alles abverlangt zu haben. Doch dabei hätte alles ganz anders laufen können. Denn Stuttgart musste seit November ohne die brandgefährliche Außenangreiferin Renata Sandor auskommen.

Die Ungarin zog sich im Champions League Spiel gegen Kasan einen Kreuzbandriss zu. Nachdem sie in der Spielzeit 2014/15 den Titel der "Top-Scorerin" erobert hatte, fiel damit eine der besten Bundesliga-Spielerinnen für den Rest Saison aus. "Ich will gar nicht daran denken, was passiert wäre, wenn ich mich nicht verletzt hätte", sagt Sandor. "Vielleicht hätten wir die Meisterschaft und den Pokal gewinnen können." Die Außenangreiferin ist stolz auf ihre Teamkolleginnen. Der ersehnte Titel blieb aber aus.

Das kann sich am 16. Oktober ändern. Denn dann greift der Allianz MTV Stuttgart in der Mercedes-Benz Arena Berlin gegen Dresden nach dem Volleyball Supercup 2016. Sandor will bis zu diesem Spiel wieder fit werden. Sie verrät: "Ich will unbedingt bei der Saisoneröffnung dabei sein. Aber auch, wenn ich mich ganz schön für meine Rückkehr aufs Spielfeld reinhänge, wird die Zeit natürlich immer kürzer. Ich muss also abwarten, ob es wirklich klappt. Tatsache ist: Ich hoffe, das Team so schnell wie möglich wieder zu unterstützen."

Grundsätzlich geht Stuttgart mit Ambitionen in den Supercup und in die neue Saison. Mit Jennifer Pettke , Nia Grant, Aiyana Whitney, Karmen Kocar, Julia Schäfer und Wanna Buakaew haben sich die Baden-Württembergerinnen adäquat verstärkt. "Ich bin mir sicher, wir sind ein starkes Team. Und ich vermute stark, dass alle Spielerinnen, die in der letzten Saison in unserem Team waren, Dresden unbedingt besiegen wollen." Die Chance dazu gibt es in Berlin. Sandor: "Das ist gleich am Anfang, da ist jeder besonders motiviert. Aber das wird nicht leicht. Wir müssen zeigen, dass wir ein echtes Team sind. Dann ist alles möglich!"

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner