volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Vorfreude ist riesengroß

Olympia: Die Vorfreude ist riesengroß

02.08.2016 • Olympia • Autor: DVV 528 Ansichten

Gelandet! Karla Borger /Britta Büthe und Markus Böckermann /Lars Flüggen sind gut in Rio de Janeiro gelandet, Laura Ludwig /Kira Walkenhorst ziehen heute nach und werden am 3. August in der Olympiastadt erwartet. Dann beginnt die für die Beacher übliche Akklimatisierung, die dieses Mal aber auch Besonderheiten enthält.

"Wir wollen bewusst die ersten Tage neben dem Training auch die olympische Atmosphäre aufsaugen, weil während des Wettkampfes ganz klar der Sport im Vordergrund steht. Wir wollen uns Sachen angucken, Leute treffen, das olympische Dorf genießen. Die Akklimatisierung passiert "nebenbei", von Tag zu Tag wird es besser, das Ziel ist am Sonntag beim ersten Spiel voll akklimatisiert zu sein", gibt Britta Büthe die Marschroute für die ersten Tage preis. Ähnlich äußert sich Markus Böckermann , jedoch etwas nüchterner: "Vor Ort werden wir uns mit den Bedingungen bekannt machen: Stadion, Infrastruktur, Zeitumstellung."

Die Vorfreude auf ihre ersten Olympischen Spiele ist Büthe mit nahezu jedem Wort anzuhören, so auch ihre Erwartungshaltung zum 12.000 Zuschauer fassenden Center Court an der Copacabana: "Die Vorfreude auf das Stadion ist riesig, das ist wohl für jeden ein Traum, in so einem Stadion mal spielen zu können. Vorstellen kann man es sich nicht, wir werden uns überraschen lassen." Als erstes deutsches Team werden Borger/Büthe den Center Court kennenlernen, sie haben am 2. August eine erste Trainingseinheit gemeinsam mit den Kanadierinnen. Böckermann/Flüggen und Ludwig/Walkenhorst trainieren kommen am 3. Bzw. 4. August in den Genuss des ersten Kennenlernens mit dem Stadion, nachdem sie zuvor auf anderen Plätzen trainiert haben.

Überhaupt könnte das Stadion an Brasiliens (und der Welt?) berühmtesten Strand-Abschnitt zum Hot-Spot der Olympischen Spiele werden, glaubt auch Büthe: "Beach-Volleyball und Copacabana sind eng verknüpft, und dass Beach-Volleyball nach Fußball die Nummer zwei in Brasilien ist, wissen auch viele. Und da Fußball bei Olympia nicht den hohen Stellenwert hat wie sonst, Beach-Volleyball zum Lifestyle passt, den man mit Brasilien verbindet, glaube ich schon, dass Beach-Volleyball in Rio ganz weit vorne sein wird."

Dazu will das DVV-Trio mit starken Leistungen und Emotionen beitragen. Welcher deutsche Beach-Volleyball Fan erinnert sich nicht gerne an die olympischen Gänsehaut-Momente 2000 in Sydney mit Bronze für Jörg Ahmann/Axel Hager und 2012 in London mit dem Gold-Coup von Julius Brink /Jonas Reckermann ?! Die dritte deutsche olympische Medaille im Beach-Volleyball an der Geburtsstätte dieses Sports wäre ein weiteres absolutes "Sand-Häuptchen".

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Olympia"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner