volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Geballte Erstligaerfahrung für das Volleyball-Team Hamburg

Bundesligen: Geballte Erstligaerfahrung für das Volleyball-Team Hamburg

21.07.2016 • Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 952 Ansichten

Neben Karine Muijlwijk (28) und Nina Braack (23) bleiben auch Saskia Radzuweit (25) und Maria Kirsten (20) dem Hamburger Volleyball-Team erhalten.

Geballte Erstligaerfahrung für das Volleyball-Team Hamburg - Foto: VTH/Lehmann

Saskia Radzuweit (Foto: VTH/Lehmann)

Trainer Fabio Bartolone ist froh, dass es gelungen ist, die Spielerinnen vom Verein und dem Konzept des Neustarts in der zweiten Bundesliga zu überzeugen:
"Alle vier Spielerinnen waren schon in der letzten Saison wichtige Eckpfeiler der Mannschaft. Mit Karine Muijlwijk und Saskia Radzuweit haben wir zwei Spielerinnen im Kader,
die über Jahre viel Erfahrung auf höchstem Niveau gesammelt haben und diese auch an die jüngeren Spielerinnen weitergeben. Nina Braack gehört einfach nach Hamburg. Und das nicht nur sportlich! Es wäre einfach sehr schade gewesen, wenn eine Spielerin, die sich so sehr mit dem Verein und der Stadt identifiziert wie sie, nicht mehr in Hamburg Volleyball spielen würde. Mit Maria Kirsten konnten wir eine junge Zuspielerin im Verein halten, die sich auf dieser Position zur Führungsspielerin entwickeln wird."

Karine Muijlwijk spielte schon für die Ladies in Black Aachen und VC Wiesbaden in der ersten Bundesliga, ehe sie zur letzten Saison nach Hamburg wechselte, um endlich mit ihrem Freund zusammenwohnen zu können. Muijlwijk gehörte sofort zu den Leistungsträgerinnen des Teams und auch nach dem Verzicht auf die Erstligalizenz des Vereins, war ihr klar, dass sie nicht gleich wieder aus Hamburg wegziehen würde, um woanders weiter Volleyball zu spielen. "Außerdem habe ich mitbekommen, wie sehr die Leute in der letzten Saison um ihren Verein gekämpft haben. Auch jetzt sehe ich, mit welcher Energie die neue Saison vorbereitet wird. Daher habe ich nicht lange überlegen müssen, ob ich weiter für Hamburg spielen soll", so Muijlwijk. Gleiches gilt auch für Maria Kirsten und Saskia Radzuweit, die beide unbedingt weiter in Hamburg spielen wollten und sich daher sehr schnell für einen Verbleib in der CU Arena entschieden haben.

Für Nina Braack war die Entscheidung für das Volleyball-Team Hamburg eine Herzensangelegenheit: "Hamburg bedeutet für mich Heimat", so die Dienstälteste Spielerin im Kader, die schon seit 2008, mit einem kurzen Abstecher nach Dresden, fürs Volleyball-Team spielt: "Mir ist wichtig, dass die Mannschaft die Saison mit Teamgeist und jeder Menge Spaß am Volleyball bestreitet. Wir werden versuchen so viele Spiele wie möglich zu gewinnen und mit unserem Einsatz auf dem Feld Werbung für Volleyball und den Leistungssport in Hamburg zu betreiben."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner