volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Böckermann/Flüggen holen Titel in Binz

smart beach tour: Böckermann/Flüggen holen Titel in Binz

17.07.2016 • smart beach tour • Autor: DVV / Comtent 497 Ansichten

Binz. Rund 40.000 Zuschauer verfolgten von Freitag, 15. Juli, bis Sonntag, 17. Juli, den smart super cup Binz. Vor der schönen Kulisse des Kurhauses schlug die smart beach tour 2016 erstmals direkt am Strand auf. "Wir haben hier in Binz auf Rügen wieder ein hervorragendes Turnier erlebt. Sowohl mit dem Zuschauerzuspruch als auch der sportlichen Qualität, die die Spieler auf den Courts präsentiert haben, können wir mal wieder sehr zufrieden sein", erklärte Tourveranstalter Frank Mackerodt im Anschluss an die Finalspiele am Sonntag.

Im Ostseebad auf Rügen trafen sich die nationalen Top-Teams der Beach-Volleyballszene und spielten am Wochenende um ein Preisgeld von insgesamt 40.000 Euro.

Im Finale der Männer traf das deutsche Nationalteam Markus Böckermann /Lars Flüggen (Der Club an der Alster) auf Tim Holler/Jonas Schröder (SV Fellbach/TGM Gonsenheim), die in Binz ihr zweites Comeback nach einer Verletzung von Schröder auf der smart beach tour 2016 feierten. Die für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifizierten Hamburger zeigten sich wie im Halbfinale gegen Sebastian Fuchs /Stefan Windscheif (BR Volleys), das sie mit 2:0 gewinnen konnten, in sehr guter Verfassung und bezwangen Holler/Schröder im Endspiel souverän mit 21:15 und 21:17. Lars Flüggen zeigte in der Abwehr eine sehr gute Leistung und konnte dank seines Stellungsspiels die Angriffe von Tim Holler und Jonas Schröder immer wieder entschärfen. "Wir haben im Vergleich zum Viertelfinale gegen die beiden am Samstag heute nochmal eine Schippe draufgelegt. Das Turnier hier in Binz war eine super Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Rio", erklärte Markus Böckermann nach dem gewonnenen Finale. Sein Partner wurde im Rahmen der Siegerehrung neben der Goldmedaille zusätzlich mit dem Sport Bild Award als MVP ausgezeichnet. Überreicht wurde der Preis vom Olympiasieger von 2012, Jonas Reckermann .

Die Bronzemedaille wurde dem Berliner Duo Sebastian Fuchs /Stefan Windscheif (BR Volleys) kampflos zugesprochen, da das Interimsduo Yannick Harms/Alexander Walkenhorst (TC Hameln/Schwarz-Weiß Essen) das kleine Finale verletzungsbedingt nicht bestreiten konnte. Walkenhorst verletzte sich am Vortag bei einem Blockduell an der Schulter. Damit landete Titelverteidiger Harms im Gesamtklassement auf dem vierten Rang.

Das Endspiel der Frauen bestritten die an Position zwei gesetzten Victoria Bieneck/Julia Großner (BR Volleys) und das Überraschungsteam Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (NawaRo Straubing), das im Halbfinale gegen das topgesetzte Duo Teresa Mersmann/Isabel Schneider (TSV Bayer 04 Leverkusen) in drei Sätzen gewann. In einem packenden Finale konnten sich die Außenseiter gegen das routinierte Team aus Berlin durchsetzen und feierten nach dem 2:1 ihren ersten Titel auf der smart beach tour. Der Schlüssel zum Erfolg waren dabei ein variables Aufschlagspiel und starke Nerven der Straubingerinnen, die im ersten Durchgang fünf Satzbälle abwehrten und anschließend den eigenen zum 27:25 verwandelten. "Wir haben den zweiten Satz, den wir mit 21:17 verloren haben, relativ schnell abgehakt und einfach weitergemacht. Im Tie-Break haben wir dann nochmal einen richtigen Schub bekommen", sagte Niemczyk nach dem Spiel, das sie mit ihrer Partnerin in der Verlängerung mit 15:11 entscheiden konnte. Auch bei den Frauen ging der Sport Bild Award für die wertvollste Spielerin an das Siegerteam. Neben dem Pokal durfte Sabrina Karnbaum auch diese Auszeichnung entgegen nehmen.

Das niederländische Nationalteam Madelein Meppelink/Marleen van Iersel, das mit einer Wildcard in Binz an den Start ging, traf nach einer knappen 1:2-Halbfinalniederlage gegen Bieneck/Großner im Spiel um den dritten Platz auf die topgesetzten Mersmann/Schneider. Gegen die Leverkusenerinnen zeigten die Europameisterinnen von 2014 eine konzentrierte Leistung und erspielten sich wie bei ihrem ersten Auftritt auf der größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas 2015 in Münster die Bronzemedaille.

Internet: www.smart-beach-tour.tv

Facebook: facebook.com/smartbeachtour.tv

Twitter: @smart_beachtour / #skybeach

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner