volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei Olympia-Duos in Binz auf Rügen

smart beach tour: Zwei Olympia-Duos in Binz auf Rügen

07.07.2016 • smart beach tour • Autor: DVV 1135 Ansichten

Nach den fünf Stadtturnieren der smart beach tour 2016 in Münster, Hamburg, Dresden, Jena und Duisburg geht es für die besten deutschen Beach-Volleyballduos vom 15. bis 17. Juli beim smart super cup in Binz auf Rügen erstmals an den Strand. Direkt an der Seebrücke spielen die Teams auf Europas größter nationaler Beach-Volleyballserie um ein Gesamtpreisgeld von 40.000 Euro und um wichtige Ranglistenpunkte für die Qualifikation zu den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2016 Anfang September in Timmendorfer Strand.

Zwei Olympia-Duos in Binz auf Rügen - Foto: FiVB

Markus Böckermann und Lars Flüggen (Foto: FiVB)

Die Beach-Volleyballfans können sich auf ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld in Binz auf Rügen freuen. Bei den Männern sind die zehn Topteams der deutschen Rangliste vertreten und werden für viele spannende Spiele auf höchstem Beach-Volleyballniveau sorgen. Erstmals tritt das Nationalteam Markus Böckermann /Lars Flüggen (Der Club an der Alster) auf der smart beach tour 2016 an, nachdem das Duo beim smart Major Hamburg die Olympia-Qualifikation perfekt machen konnte. Auch das zweite Nationalteam, Jonathan Erdmann /Kay Matysik (VCO Berlin), wird beim Turnier auf Rügen vertreten sein. Allerdings gehen sie nicht gemeinsam, sondern mit anderen Partnern auf Punktejagd. Abwehrspezialist Matysik wird mit Alexander Walkenhorst (Schwarz-Weiß Essen) antreten, Jonathan Erdmann schlägt mit Thomas Kaczmarek (BR Volleys) am Ostseestrand auf. In den Kampf um die Podiumsplätze werden auch die Deutschen Meister von 2015, Armin Dollinger/Clemens Wickler (VFR Garching/TV Bad Tölz), eingreifen. Mit einer Wildcard sind die Hallen-Nationalspieler Denys Kaliberda (Cucine Lube Civitanova/ITA) und Dirk Westphal (Nantes-Rezé Métropole Volley/FRA) im Hauptfeld vertreten. Nach der historischen WM-Bronzemedaille mit der Hallen-Nationalmannschaft 2014 wollen die beiden Außenangreifer sich auch im Sand beweisen und sich mit den besten Beach-Volleyballern des Landes messen. In der Qualifikation treten unter anderem das Überraschungsteam von Duisburg, Paul Becker/Jan Romund (USC Münster), sowie die Lokalmatadoren Toni Schneider/Daniel Sprenger (SV 91 Binz/VC Stralsund) an. Über die Nachwuchs-Wildcard sind auch die Deutschen U20-Meister 2016, Dan John/Simon Kulzer (FC Schüttorf 09/TSV Vaterstetten), auf Rügen mit von der Partie.

Niederländerinnen Meppelink/van Iersel mit wild card

Mit Teresa Mersmann/Isabel Schneider (TSV Bayer 04 Leverkusen), Victoria Bieneck/Julia Großner (BR Volleys) und dem Erfolgsduo 2016, Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden Krutzkamboo), sind beim smart super cup Binz alle drei Duos vertreten, die sich bereits beim letzten smart super cup in Hamburg einen Platz auf dem Podium sichern konnten. Mit den Titelverteidigerinnen Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (TV Gladbeck/TSC Gievenbeck) sowie Sandra Ittlinger/Yanina Weiland (SV Lohhof) gehen zwei weitere Top-Teams in Binz auf Rügen an den Start. Im Kampf um Edelmetall werden sie sich auch mit den Niederländerinnen Madelein Meppelink/Marleen van Iersel messen. Das für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. - 21. August) qualifizierte Top-Team erhielt wie bereits in Münster 2015 eine Wildcard für das Hauptfeld und sorgt in der Frauen-Konkurrenz für internationales Flair. Eine weitere Wildcard erhielten die gebürtige Rüganerin Swantje Basan (1. VC Stralsund) und ihre aus Stralsund stammende Partnerin Anne Domroese (Oststeinbeker TV).

Vor der schönen Kulisse des Kurhauses entstehen direkt an der Seebrücke die TK-Arena mit 1.500 Sitzplätzen für die Zuschauer sowie drei weitere Nebencourts. Der Eintritt ist an allen drei Turniertagen frei. Am Freitag, 15. Juli, beginnt der smart super cup Binz um 13 Uhr mit den Qualifikationsspielen der Frauen und Männer. Je vier Teams haben dann die Chance, sich einen Platz im Hauptfeld zu erspielen, das mit jeweils 16 Teams am Samstag und Sonntag ausgetragen wird. Spielbeginn an der Seebrücke ist am Samstag um 8:30 Uhr und am Sonntag um 9 Uhr. Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 15 Uhr berichten auf Sky Sport HD 2 Moderatorin Esther Sedlaczek, Field-Reporterin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Binz. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert Sky Sport News HD alle Beach-Volleyball-Fans täglich rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

DJ Norman Diercks und N-Joy Moderator Fabian Wittke sorgen am gesamten Wochenende für beste Unterhaltung und den richtigen Rhythmus in der TK-Arena. Am Samstagabend verwandelt sich das Strandareal unterhalb des Kurplatzes zur großen Tanzfläche. Ab 20 Uhr steht DJ Chris Reger an den Reglern, wenn es heißt "N-Joy The Beach Party". Der Eintritt ist auch hier frei.



Zeitplan smart super cup Binz* - der Eintritt ist an allen drei Tagen frei

Freitag, 15.07.2016

13:00 - 19:00 Uhr: Hauptfeldspiele der Frauen & Männer


Samstag, 16.07.2016

08:30 - 19:45 Uhr: Hauptfeldspiele der Frauen & Männer

ab 20 Uhr: N-Joy Beach-Party am Strand - Eintritt frei
Sonntag, 17.07.2016

ab 09:00 Uhr: Spielbeginn der Frauen & Männer

15:15 Uhr: Finale der Frauen (Live auf Sky Sport HD 2)
16:30 Uhr: Finale der Männer (Live auf Sky Sport HD 2)
anschließend Siegerehrungen



*Die Anfangszeiten der Finalspiele können sich aufgrund von Fernsehübertragungszeiten kurzfristig ändern.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner