volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Vital Heynen: "Wir sind bereit für Taiwan!"

World League: Vital Heynen: "Wir sind bereit für Taiwan!"

29.06.2016 • World League • Autor: Thilo von Hagen 438 Ansichten

Zwei Tage vor der Finalrunde der World League Gruppe drei in der Fraport Arena in Frankfurt (1./2. Juli) standen die vier Chef-Trainer für Statements zur Verfügung. Bundestrainer Vital Heynen, der ehemalige italienische Weltklasse-Spieler Andrea Giani (Slowenien), Sotirios Drikos (Griechenland) und Ke-Chou Chen (Taiwan) zeigten sich bei bestem Wetter gut gelaunt und optimistisch.

Vital Heynen (Deutschland): "Wir sind das schlauste Team hier, denn wir haben die zwei besten Teams, Slowenien und Griechenland in das andere Halbfinale platziert. Wir wollen ins Finale, was nicht leicht wird, weil uns Taiwan schon einmal geschlagen hat. Gegen Taiwan ist der Aufschlag entscheidend. Die Spieler sind klein, aber wenn sie den Ball am Netz haben, spielen sie einen Volleyball, der für uns zu schwierig ist. Aber wir sind bereit für Taiwan. Slowenien ist der große Favorit in Frankfurt, wir haben ein neues Team, aber in einem Spiel ist alles möglich."

Andrea Giani (Slowenien): "Es ist das erste Mal, dass Slowenien die World League spielt, deswegen sind wir zufrieden, das Finalturnier erreicht zu haben. Natürlich wollen wir in das Finale, aber Griechenland ist ein guter Gegner. Wir denken von Spiel zu Spiel und bereiten das Halbfinale vor. Bis auf einen Mittelblocker habe ich alle Spieler dabei. Auch wenn ich große World League-Erfahrung habe, hilft das auf dem Feld nicht wirklich, das müssen die Spieler richten. Wir haben uns in der Vergangenheit sehr gut vorbereitet und große Erfolge gelandet mit dem Gewinn der European League und EM-Silber. Für die World League war die Vorbereitung nicht so intensiv, ich hätte gerne mehr Zeit gehabt."

Sotirios Drikos (Griechenland): "Wir sind zufrieden, das Finalturnier erreicht zu haben, zumal wir im vergangenen Jahr das Finalturnier im letzten Moment verpasst haben. Die Qualifikation war nicht leicht für uns, weil wir einige verletzte Spieler hatten. Slowenien und Deutschland sind in der Welt- und Europarangliste vor uns und Taiwan und sind deshalb Favorit. Dennoch will ich nicht pessimistisch sein, man hat immer eine Chance. Mein Kapitän Mitar Tzourits kann spielen, er ist aber nicht bei 100 Prozent."

Ke-Chou Chen (Taiwan): "Es ist unser größter Erfolg in unserer Historie. Meine Spieler sollen die Spiele genießen und ihr Bestes geben."


World League: Auch das Drumherum stimmt

Am 1./2. Juli schmettern die Teams aus Deutschland, Griechenland, Slowenien und Taiwan um den Sieg bei der Finalrunde der World League Gruppe drei in der Frankfurter Fraport Arena. Doch die Spiele sind das Eine, das "Drumherum" das Andere. Und abseits des Hochleistungs-Volleyballs haben sich der Deutsche Volleyball-Verband und der Hessische Volleyball-Verband in Zusammenarbeit mit der FIVB einiges überlegt.

Nachdem die DVV-Männer am 28. Juni ein öffentliches Training in der Main-Taunus-Schule in Hofheim abhielten und Werbung für die Veranstaltung und die Sportart machten, geht es am 29. Juni weiter. Dann findet von 14.00 bis 18.00 Uhr ein großes Volleyball-Schulturnier an der Elly-Heuss-Schule in Wiesbaden mit 170 Kindern in 45 Teams von Schulen aus dem Rhein-Main-Gebiet statt. Am Ende wird die Siegerehrung durch Bundestrainer Vital Heynen und zwei Spieler durchgeführt.

Einen Tag später hält der renommierte Referent John Kessel (USA) eine Lehrerfortbildung (10.30-15.30 Uhr) am LSB-Hessen. Kessel ist aktuell beim Volleyball-Verband der USA der zuständige Direktor für Beach-Volleyball, Schule und Breitensport. Das US-Volleyballmagazin ernannte ihn 1995 zu einem der 50 wichtigsten Persönlichkeiten im Volleyballsport in den ersten 100 Jahren. 30 Lehrer und Lehrertrainer aus Hessen, die sich schwerpunktmäßig mit Volleyball beschäftigen, nehmen an der Veranstaltung teil. Die Weiterbildung findet in Theorie und Praxis statt und wird von einem FIVB-Filmteam begleitet, um sie zu dokumentieren.

Und wenn Kessel schon einmal da ist, wird er auch die A-Trainerfortbildung am 2./3. Juli bereichern und dort einen kleinen Vortrag halten. Die World League in Frankfurt bietet demnach alles, was das Volleyballherz begehrt: Spitzensport und Nutzen für die Basis.


Der deutsche 14-er Kader für Frankfurt
Zuspiel: Lukas Kampa (Wegiel/POL), Jan Zimmermann (United Volleys RM)
Diagonal: Simon Hirsch (Monza/ITA), Daniel Malescha (VfB Friedrichshafen)
Außenangriff: Dirk Westphal (Nantes-Reze/FRA), Christian Fromm (Monza/ITA), Ruben Schott (BR Volleys), Moritz Reichert (United Volleys RheinMain), David Sossenheimer (VfB Friedrichshafen)
Mittelblock: Marcus Böhme (Lubin/POL), Philipp Collin (Tours/FRA), Tim Broshog (SWE Powervolleys Düren), Georg Klein (VfB Friedrichshafen)
Libero: Thilo Späth -Westerholt (VfB Friedrichshafen)

Finalrunde am 1./2. Juli in Frankfurt am Main
Teilnehmer: Deutschland, Slowenien, Griechenland, Taiwan

1. Juli: 17.00 Uhr: Halbfinale I: Deutschland - Taiwan & 20.00 Uhr: Halbfinale II: Slowenien - Griechenland
2. Juli: 14.00 Uhr: Spiel um Platz 3 & 17.00 Uhr: FINALE

Presse-Akkreditierung
Journalisten, die von der Finalrunde in Frankfurt berichten wollen, müssen sich online über die FIVB-Homepage akkreditieren. Journalisten, die bei der FIVB schon registriert sind, müssen sich dort lediglich einloggen und dort die Akkreditierung für die Finalrunde beantragen.

Tickets
Tickets für das Finalturnier in der FRAPORT Arena gibt es unter www.ticketmaster.de sowie der Ticket-Hotline 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz) und unter www.adticket.de

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "World League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner