volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Youngster bleibt am Ball

Bundesligen: Der Youngster bleibt am Ball

15.06.2016 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 543 Ansichten

Triplesieger Ruben Schott hat seinen Vertrag bei den BR Volleys um ein Jahr verlängert. Schott, der sich mit gerade mal 21 Jahren schon dreifacher Deutscher Meister, sowie Pokal- und Europacupsieger nennen darf, geht somit in seine vierte Saison beim Hauptstadtclub - unterbrochen von einem Leihjahr bei den Chemie Volleys Mitteldeutschland. Und auch im Sommer hat der Youngster Großes vor: Am Wochenende starten Schott und sein Berliner Teamkollege Sebastian Kühner mit der deutschen Nationalmannschaft in die World League 2016.

Als Kapitän Robert Kromm zu Beginn des Jahres verletzt von seinem Comeback bei der Nationalmannschaft zu den BR Volleys zurückkehrte, trieb dies Cheftrainer Roberto Serniotti kurzzeitig Sorgenfalten auf die Stirn. Aber Youngster Ruben Schott nutzte die Chance, sich zu beweisen, und vertrat den Kapitän auf der Position des Außenangreifers. Der gebürtige Berliner meisterte die Aufgabe bravourös und mauserte sich im Verlauf der Saison zu einer verlässlichen Alternative im BR Volleys Annahmeriegel. "Ruben hat in der vergangenen Spielzeit eine gute Entwicklung genommen und seine Berufung in die Nationalmannschaft ist nun der Lohn dafür. Ich hoffe, dass er in der neuen Saison den nächsten Schritt macht, seinen Platz innerhalb des Teams festigt und noch mehr Verantwortung übernehmen wird", zollt Manager Kaweh Niroomand dem Youngster Respekt und nimmt ihn gleichzeitig in die Pflicht.

Neben Sebastian Kühner und Felix Fischer ist Schott der dritte waschechte Berliner im BR Volleys Team für die Saison 2016/2017. Damit trägt er entscheidend zur Identität des Hauptstadtvereins bei, die Niroomand bekanntlich stark am Herzen liegt: "Ruben ist ein Kind des Berliner Volleyballs. Wir haben sein Talent früh erkannt und ihm deshalb schon mit 18 Jahren eine Chance in unserer Profimannschaft gegeben. In seinem Jahr bei CV Mitteldeutschland durfte er viel Spielpraxis sammeln und das hat ihn in seiner Entwicklung gut vorangebracht. Er kann stolz sein, seine Heimatstadt bei uns auf allerhöchstem Niveau zu repräsentieren."

Schott selbst sieht sich bei den BR Volleys auf dem richtigen Weg: "Die Voraussetzungen in Berlin sind ideal für mich. Ich habe in der vergangenen Saison viel von den gestandenen Spielern gelernt, bekam regelmäßig Einsatzzeiten und konnte meinen Beitrag zu dieser unvergesslichen Spielzeit leisten. Das Umfeld passt und ich habe meine Familie sowie Freunde um mich. Wir haben hier gemeinsam noch viel vor."

Bundestrainer Vital Heynen honorierte die Leistungen des Triplesiegers nach zweijähriger Pause mit einer Berufung in die Nationalmannschaft. Im Test gegen die Niederlande bestritt Ruben Schott vor kurzem seine Länderspiele drei und vier. Am 1./2. Juli kämpft die DVV-Auswahl in Frankfurt um den Wiederaufstieg in die Weltliga-Gruppe zwei und ist als Gastgeber für das Turnier gesetzt. Daher kann Heynen bei den Vorrunden in Mexiko (17.-19. Juni) und Kasachstan (24.-26. Juni) experimentieren. Bei dem Turnier in Mittelamerika, das für die Deutschen am Samstag (1.00 Uhr MEZ) mit dem Duell gegen Montenegro beginnt, werden die beiden BR Volleys Schott und Kühner definitiv dabei sein.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner