volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sabrina Karnbaum und Natascha Niemczyk geben beim Masters keinen Satz ab

Beach: Sabrina Karnbaum und Natascha Niemczyk geben beim Masters keinen Satz ab

13.06.2016 • Beach • Autor: Georg Kettenbohrer 653 Ansichten

Sabrina Karnbaum und Natascha Niemczyk von NawaRo Straubing haben am vergangenen Wochenende der Konkurrenz beim stark besetzten BVV Beach Masters der Kategorie 1+ die Grenzen aufgezeigt. Ohne Satzverlust bestätigten die beiden ihre Rolle als Top-Favorit des Turnieres. Zudem konnten sie ihre Angstgegner Henry/Zautys endlich besiegen.

Sabrina Karnbaum und Natascha Niemczyk geben beim Masters keinen Satz ab - Foto: Beach2Go

Nach dem Sieg im Finale lagen sich Sabrina Karnbaum (vorne) und Natascha Niemczyk jubelnd in den Armen (Foto: Beach2Go)

Der Auftakt ins Turnier bot am Samstag für das NawaRo Beach-Team zwei lösbare Aufgaben. Zunächst ging es gegen die ehemalige Straubinger Nachwuchsspielerin Andrea Hochwind und ihre Partnerin Jonna Lieb (15:6, 15:10) und danach gegen Bianca Peter/Gitta Sieber aus Augsburg (15:10, 15:5). Danach folgte die erste Bewährungsprobe im Viertelfinale gegen das smart beach tour Team Sandra Ferger/Stephanie Hütttermann (Solingen/Hünxe). Auch dieses war eine klare Angelegenheit für Karnbaum/Niemczyk (21:14, 21:11). Der Sieg am Samstagabend bedeutete zudem den Einzug ins Halbfinale.

In diesem kam es am Sonntagvormittag wie im Vorjahr zum Duell mit Florentina Büttner und Valeria Fedosova vom SV Lohhof. Vor einem Jahr war das ein hart umkämpftes Spiel. In diesem Jahr spielten die beiden Straubingerinnen vom ersten bis zum letzten Punkt konzentriert und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen wird (21:18, 21:18).

Im Finale gab es das zweite Déjà-vu für Karnbaum/Niemczyk. Denn es ging wie im Vorjahr gegen die Angstgegnerinnen Michaela Henry/Tatjana Zautys vom SV Lohhof. Doch auch gegen die beiden Routiniers wurde es zu keiner Phase der Partie spannend. "Wir haben unsere Taktik perfekt umgesetzt", analysierte Natascha Niemczyk nach dem Spiel. "Wir wollten sie mit harten Aufschlägen von Beginn an unter Druck setzen. Das ist uns gelungen und wir konnten auch einige Asse verbuchen." In beiden Sätzen waren die Fronten schnell geklärt. Karnbaum/Niemczyk spielten fast fehlerfrei und sicherten sich die Durchgänge klar mit 21:13 und 21:9. Somit konnten Karnbaum/Niemczyk erstmals auch gemeinsam als Turniersiegerinnen den Centercourt im Klosterbauhof Ebersberg verlassen.

Kommendes Wochenende reisen die beiden Straubingerinnen nach Dresden. Dort steht der nächste smart beach cup an. Für das Hauptfeld sind Karnbaum/Niemczyk bereits qualifiziert. Mit dem Schwung des Turniersieges in Ebersberg sollte dort eine vordere Platzierung durchaus möglich sein.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner