volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Niederlage trotz Leistungssteigerung - 1:3 gegen Thailand

Grand Prix: Niederlage trotz Leistungssteigerung - 1:3 gegen Thailand

12.06.2016 • Grand Prix • Autor: DVV 662 Ansichten

Mit der bisher besten Leistung haben die Schmetterlinge das erste Grand Prix Vorrunden-Wochenende in China beendet. Zum Abschluss sollten eine starke kämpferische Leistung und ein Satzgewinn beim 1:3 (25-16, 26-28, 22-25, 16-25) gegen Thailand aber nicht zu einem Sieg reichen.

Nächster Halt für die deutsche Mannschaft ist Long Beach, wo die USA (18. Juni um 4.10 Uhr), die Türkei (19. Juni um 2.10 Uhr) und Japan (20. Juni um 0.10 Uhr) als Gegner warten. Alle Spiele werden live auf dem YouTube Channel der FIVB übertragen.

Deutschland überrascht Thailand
Nach den Aufgaben gegen Weltmeister USA und Vize-Weltmeister China war die Lernphase für die deutsche Mannschaft erste einmal beendet. Zwar vor von Beginn an klar, dass auch gegen Thailand eine schwere Aufgabe wartet, doch diesmal traten die Schmetterlinge mit der nötigen Aggressivität auf, um die bis dahin ebenfalls sieglosen Thailänderinnen in Bedrängnis zu bringen. Mit starken Aufschlägen und einem bestens aufgelegte Trio, bestehend aus Lisa Izquierdo (14 Punkte), Louisa Lippmann (13 Punkte) und Wiebke Silge (11 Punkte), die allesamt zweistellig punkteten, spielte die DVV-Auswahl eine komfortable Führung heraus (14-7) und brachte diese mit einem schönen Angriff von Izquierdo locker ins Ziel (25-16).

Mangelnde Erfahrung verhindert mehr
"Wir haben im ersten Satz sehr gut aufgeschlagen, es war ein sehr schnelles Match mit vielen Kombinationen, die Thailand gespielt hat", freute sich Bundestrainer Felix Koslowski über den Satzgewinn, musste aber erneut die mangelnde Erfahrung als Grund für die Niederlage eingestehen: "Ab dem zweiten Satz hat sich Thailand gesteigert und vor allem in der Abwehr besser agiert. Auch heute fehlte die Erfahrung, um darauf schnell reagieren zu können."

Zu viele Fehler machen den Unterschied
So kam es, dass im zweiten Satz eine thailändische Blockserie das Spiel ausgleichen sollte und im dritten Satz ein 15-12 Führung nicht konsequent zu Ende gespielt wurde. "Wir haben uns wieder gesteigert, leider hat es nicht für mehr als einen Satzgewinn gereicht. In den entscheidenden Momenten haben wir noch Fehler gemacht, aber wir hoffen natürlich, dass es weiter bergauf geht und wieder in den kommenden Wochen dann die richtigen Entscheidungen treffen", sagte Lena Stigrot nach der Partie.

Ergebnisse Ningbo/CHN (gegen CHN, THA, USA)
GER - USA 0:3 & CHN - THA 3:0
USA - THA 3:0 & CHN - GER 0:3
THA - GER 3:1 & CHN - USA (13.30)

Spielplan Long Beach/USA (gegen JPN, TUR, USA)
Sa, 18.6.: TUR - JPN (2.10) & USA - GER (4.10)
So, 19.6.: TUR - GER (2.10) & USA - JPN (4.10)
Mo, 20.6.: JPN - GER (0.10) & USA - TUR (2.10)

Der deutsche Kader in Polen: Denise Hanke , Marie Schölzel, Louisa Lippmann (Schweriner SC), Lisa Izquierdo (Dresdner SC), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Annegret Hölzig, Sophie Dreblow, Wiebke Silge (SC Potsdam), Leonie Schwertmann, Hanna Orthmann (USC Münster), Jana Franziska Poll (z.Zt. ohne Verein), Lenka Dürr (Impel Wroclaw/POL), Berit Kauffeldt (Lokomotiv Baku/AZE), Lena Möllers (Béziers Volley/FRA)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Grand Prix"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner