volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Trainerlegende Milan Maric wieder zurück in Eltmann!

Bundesligen: Trainerlegende Milan Maric wieder zurück in Eltmann!

06.06.2016 • Bundesligen • Autor: Frank Heumann 500 Ansichten

Milan Maric, der Mann mit dem Vornamen eines Raubvogels, kommt in die kleinste deutsche Volleyballstadt zurück. Sein erfolgreicher Einsatz bei Coburg ist mit dem Aufstieg in die erste Liga unvergessen. Doch auch die Geschichte davor bewegt heute noch die Gemüter in Eltmann. Zehn Jahre Erfolge am Main haben ihre Spuren hinterlassen. Wir haben Milan Maric befragt.

Trainerlegende Milan Maric wieder zurück in Eltmann! - Foto: Frank Heumann

Milan Maric wieder zurück in Eltmann (Foto: Frank Heumann)

Milan, in Coburg lief es zuletzt nicht mehr so, wie Du es Dir wahrscheinlich gewünscht hast. Was waren die ausschlaggebenden Gründe, dass Du das Team damals verlassen musstest?

Ich habe für mich das Buch Coburg geschlossen. Ich freue mich, dass man nun wieder beginnt, unter besten Umständen, ein Zweitligateam aufzubauen. Und dort werden wir uns wieder sehen. Ich freue mich auf die vielen Freunde, die uns in Eltmann besuchen werden.

Wie siehst Du die Rolle von Coburg derzeit?

Sie haben sich ein Ziel gesetzt, bis zum 20. Juni die größten Aufgaben zu bewältigen. Es kann also noch sein, dass eine Überraschung passiert. Ich denke und wünsche, dass die Coburger in der zweiten Bundesliga ankommen. Hier gewinnt der ganze regionale Sport davon. Haben Sie die ersten großen Hürden übersprungen, werden Sie sicher wieder guten Volleyball präsentieren.

Du kommst wieder heim zu alten Freunden, zu Dir bekannten Spielern. Hansi Nürnberger, Thiago Welter, Johnny Engel, Merten Krüger, Nikola Poluga und Sven Kellermann. Natürlich hast Du sicherlich das gesamte Team über die vergangene Saison beobachtet. Es scheint fast so, als wäre es eine Wiederholung der Coburger Saison 2011/12 möglich, als sich ein unglaublich kompaktes Team aufmachte, nach den Sternen zu greifen. Ist Eltmann bereits soweit?

Nein, das glaube ich noch nicht. Viele Spieler kenne ich aus früheren Zeiten, einige sogar noch aus Eltmanns Erstligazeiten. Ich nenne als Beispiel hier nur Christian Nowak. Ich freue mich, jetzt mit dem gesamten Team zu starten. Ich habe sehr gute Erinnerungen an sieben Jahre erstklassigen Eltmann-Volleyball. Wir haben sogar im CEV-Pokal gespielt. Lassen Sie uns erst einmal beginnen.

Habt Ihr bereits eine Zielgröße vorgegeben?

Die strategischen Besprechungen haben wir gestartet, die Zielsetzung ähnelt der des letzten Jahres. Mit dem zweiten Platz unter dem Trainer Jozef Janosik hat Eltmann schon gezeigt, wo man gerne hin möchte. Fellbach am letzten Spieltag zu schlagen, damit zweimal siegreich gegen den Meister punkten zu können, das ist hervorragend. Doch die neue Saison ist wieder ein ganz anderes Ding. Ich habe die zweite Liga ständig mitverfolgt und mir auch die neuen Teams angeschaut. Ich glaube, es wird eine harte Saison für Spieler und Teams. Mit ein wenig Pech ist man auch schnell unter Druck. Es kann alles passieren.

Vier fränkische Teams, das ist ein Novum in der zweiten Bundesliga?

Ja, das ist sehr interessant. Hammelburg, Schwaig, Coburg und Eltmann werden in zwölf Derbys aufeinandertreffen. Wir kennen uns alle sehr gut. Wünschenswert wäre natürlich, wenn wir uns gemeinsam gut festsetzen können im ersten Tabellendrittel. Für die Zuschauer ist es interessant, diese heißen Wochen zu genießen.

Rechnen Sie mit mehr Zuschauern?

Der Fakt mit den vier Frankenteams wird uns hier allen Auftrieb geben. Da der 1. FC Nürnberg (Fußball) noch einmal in der zweiten Liga verbleibt, könnte es sein, dass die Volleyballbundesliga davon profitieren könnte. Zumal hier mehr als attraktiver Sport vorgeführt wird.

Wie schaut eigentlich Deine Vorgeschichte aus?

Weil ich einfach zu klein war, konnte ich kein Nationalspieler werden, trotzdem habe ich eine erfolgreiche Karriere hinter mir: Fünf Mal war ich jugoslawischer und serbischer Meister
dreimal Pokalsieger und zweimal Dritter in der Champions League. Als Trainer war ich mit der A- und B-Jugend serbischer Meister. Den Aufstieg in Coburg und die vielen erfolgreichen Erstligasaisons in Eltmann darf man nicht vergessen.

Was ist Deine persönliche Zielsetzung?

Erst einmal ankommen und die Vorbereitung mit den Spielern besprechen. Ich freue mich auf alle neuen Menschen in Eltmann, aber auch auf die Leute, die ich schon lange kenne.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner