volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Topgesetzte Teams Mersmann/Schneider und Poniewaz/Walkenhorst im Halbfinale

smart beach tour: Topgesetzte Teams Mersmann/Schneider und Poniewaz/Walkenhorst im Halbfinale

05.06.2016 • smart beach tour • Autor: DVV / Comtent 617 Ansichten

Mit rund 10.000 Zuschauern am ersten Hauptfeldtag des smart super cup im Tennisstadion Rothenbaum Hamburg wurden die Erwartungen der Organisatoren voll erfüllt. Bei bestem Wetter boten die Athleten auf den vier Courts jede Menge spektakuläre Ballwechsel und viele spannende Spiele.

Das topgesetzte Team Teresa Mersmann/Isabel Schneider (TSV Bayer 04 Leverkusen), das in der vergangenen Woche beim CEV Satellite in Ankara den Titel gewinnen konnte, startete am Rothenbaum mit drei Siegen in drei Spielen und 6:0 Sätzen optimal in ihr erstes Turnier auf der smart beach tour 2016. Genau wie Sandra Ittlinger/Yanina Weiland (SV Lohhof), die ebenfalls ungeschlagen durch den ersten Hauptfeldtag kamen, stehen die Leverkusenerinnen bereits im Halbfinale beim zweiten smart super cup 2016. Das Team aus Bayern setzte sich in einem echten Dreisatz-Krimi gegen das argentinische Top-Team Ana Gallay/Georgina Klug sowie das an Position zwei gesetzte Duo Victoria Bieneck/Julia Großner (BR Volleys) mit 2:0 durch.
Am Sonntagmorgen haben sowohl Bieneck/Großner als auch die Argentinierinnen noch die Chance, sich über die Verliererrunde in das Semifinale zu spielen. Dazu müssen jedoch Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Lohhof) bzw. Lisa Arnholdt/Anni Schumacher (DJK Schwäbisch Gmünd/Dresdner SSV) im ersten Spiel am Sonntagmorgen geschlagen werden.

Die Titelverteidigerinnen in Hamburg, Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (TV Gladbeck/TSC Gievenbeck), taten sich im Tennisstadion Rothenbaum sehr schwer und belegten nach einer knappen 1:2-Niederlage gegen Arnholdt/Schumacher am Samstagabend den siebten Platz. Das einzige Hamburger Frauen-Duo, Katharina Culav/Sandra Seyfferth (Hamburger SV/Dresdner SSV) konnte nicht an den guten vierten Platz in Münster anknüpfen und belegte nach der Niederlage gegen Gallay/Klug den neunten Platz beim "Heimspiel" im Tennisstadion Rothenbaum.

Für die Beach-Volleyballpremiere im Tennisstadion Rothenbaum ist am Freitagabend das topgesetzte Männer-Duo Bennet Poniewaz/Alexander Walkenhorst (KMTV Eagles Kiel/Schwarz-Weiß Essen) direkt von der Europameisterschaft aus Biel (SUI) angereist. Der Titelverteidiger von Hamburg, Alexander Walkenhorst , zog nach dem unglücklichen Ausscheiden in Biel mit drei Siegen direkt in das Halbfinale des smart super cup ein und hat damit am Sonntag beste Chancen, seinen Titel mit Interimspartner Poniewaz zu verteidigen.
Im Finale könnte es dann zum sportlichen Kräftemessen mit Zwillingsbruder David Poniewaz (KMTV Eagles Kiel) kommen, der mit Partner Tim Holler (SV Fellbach) durch den 2:0-Erfolg gegen Manuel Lohmann/Marcus Popp (TGM Gonsenheim) als zweites Männerteam ins Halbfinale einzog.

Mit Interimspartner Yannick Harms (TC Hameln), der sich mit Tim Holler den Titel in Münster sicherte, ist auch der Deutsche Meister von 2015, Armin Dollinger (VFR Garching), nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt. Ab 09:55 Uhr trifft das Duo am Sonntag auf Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (TSG Solingen Volleys).
Das internationale Team im Männerfeld, Benjamin Saxton/Chaim Schalk (CAN), legte mit zunächst zwei Siegen und einer Niederlage ein gelungenes Debüt auf der größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas hin. Ihr letztes Spiel am Samstagabend mussten die Kanadier aufgrund einer Rückenverletzung von Saxton allerdings absagen und belegen damit Platz sieben im Gesamtklassement.

Das für den VCO Hamburg startende Team Valentin Begemann/Max-Jonas Karpa kam, wie die Hamburger Kolleginnen, nicht über Platz neun hinaus. Besser machten es ihre ehemaligen Partner Lorenz Schümann/Julius Thole (FT Adler Kiel/Eimsbütteler TV), die mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Toni Hellmuth/Eric Stadie (Vivantes Sportmedizin Berlin) mindestens Platz sieben sicher haben.

Den Finaltag des smart super cup eröffnen die Frauen um 9 Uhr mit den Spielen um die zwei noch nicht vergebenen Halbfinalplätze. Es folgen die entsprechenden Entscheidungen bei den Männern. Ab 10:50 Uhr finden die Halbfinals der Frauen und Männer und im Anschluss die Spiele um den dritten Platz statt.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 15 Uhr berichten auf Sky Sport HD 1 Moderatorin Esther Sedlaczek, Field-Reporterin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Karsten Petrzika vom smart super cup aus Hamburg. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert Sky Sport News HD alle Beach-Volleyball-Fans täglich rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Alle Spiele auf dem Center Court sind außerdem im Livestream unter www.smart-beach-tour.tv/community zu sehen. Bei den Finalspielen wird die original Sky Live-Übertragung gezeigt.


Zeitplan smart super cup Hamburg* - der Eintritt ist an allen drei Tagen frei!


Sonntag, 05.06.2016
ab 09:00 Uhr: Spielbeginn Hauptfeld Frauen & Männer
ca. 10:50 Uhr: Halbfinals Frauen
ca. 11:45 Uhr: Halbfinals Männer
ca. 12:45 Uhr: Spiel um Platz drei der Frauen
ca. 13:45 Uhr: Spiel um Platz drei der Männer
ca. 15:15 Uhr: Finale der Frauen (Live auf Sky Sport HD 1)
ca. 16:30 Uhr: Finale der Männer (Live auf Sky Sport HD 1)
anschließend Siegerehrungen

*Die Anfangszeiten der Finalspiele können sich aufgrund von Fernsehübertragungszeiten kurzfristig ändern.

Internet: www.smart-beach-tour.tv
Facebook: facebook.com/smartbeachtour.tv
Twitter: @smart_beachtour / #skybeach

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner