volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Zuschauerstatistik strahlt

Bundesligen: Die Zuschauerstatistik strahlt

02.06.2016 • Bundesligen • Autor: Sarah Engler 483 Ansichten

Die Zahl 5 392 hat sich bereits in die Gedächtnisse der Stuttgarter Fans eingebrannt. Für die 1. Volleyball Bundesliga der Frauen stellte Allianz MTV Stuttgart einen neuen Rekord auf - der seit 1987 ungeschlagen war! Das damalige Finalspiel zwischen CJD Feuerbach und Bayern Lohhof lockte offiziell 5 000 Fans in den Glaspalast Sindelfingen.

Die Zuschauerstatistik strahlt - Foto: Tom Bloch / www.tombloch.de

Erst die Fans von Allianz MTV Stuttgart sind es, die die SCHARRena bei jedem Heimspiel in einen von den Gegnern gefürchteten Hexenkessel verwandeln. (Foto: Tom Bloch / www.tombloch.de)

Aber der Deutsche Vizemeister 2016 hat nicht nur mit dem Finalspiel in der Porsche-Arena Geschichte geschrieben, denn die Zuschauerzahlen in der Saison 2015/2016 übertrafen die der letzten Jahre ebenfalls beachtlich! Es folgt ein direkter Vergleich mit der Saison 2014/2015.
2014/2015 besuchten im Durchschnitt 1 666 Zuschauer ein Heimspiel von Allianz MTV Stuttgart. In der vergangenen Saison lag der Durchschnitt aus 16 Heimspielen bei 2 022 Zuschauern.

In der Saison 2014/2015 betrug die Gesamtzuschaueranzahl noch 24 990, während Allianz MTV in der Saison 2015/2016 stolze 32 357 Gäste begrüßen durfte, in der SCHARRena, als auch in der Porsche-Arena.

Die 32 357 Zuschauer setzen sich wie folgt zusammen: 20 415 sahen sich ein Spiel der Bundesliga-Hauptrunde an, 2 050 das Playoff-Viertelfinale gegen die Roten Raben Vilsbiburg und 2 250 das Halbfinale gegen den Schweriner SC. 7 642 Zuschauer interessierten sich schließlich für die Finalspiele gegen den Dresdner SC.

Nicht zu vergessen ist, dass diese von der Volleyball Bundesliga veröffentlichte Statistik nur für die Bundesliga und die Playoffs gilt! Die internationalen Spiele der Champions League und die Pokalspiele sind davon ausgenommen.
"Wenn man dies einmal hochrechnet, kämen wir in allen drei Wettbewerben auf knappe 50 000 Zuschauern insgesamt. Das ist eine Zahl, wie wir sie bisher nicht kannten", meint Manager Bernhard Lobmüller.
Das gesamte Team von Allianz MTV Stuttgart blickt auf eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Saison 2015/2016 zurück und hofft, dass das Zuschauerinteresse in der nächsten weiterhin zunimmt. "Unser letztes Heimspiel hat auch viele nicht angestammte Fans in die Porsche-Arena gelockt. Wir freuen uns über jeden Fan, den die Mannschaft für den Volleyballsport begeistern konnte und den wir im Oktober in unserer SCHARRena wiedersehen", so Aurel Irion, Geschäftsführer von Allianz MTV.
Die Planungen für die nächste Saison laufen schon auf Hochtouren. Ab heute, dem 01.06., gibt es Dauerkarten über die EasyTicket-Hotline 0711 - 2555 555 zu erwerben. Die reguläre Dauerkarte beinhaltet alle Spiele der Bundesliga-Hauptrunde, die erweiterte "All In" Dauerkarte umfasst auch die Playoffs und Pokalspiele. Ausgenommen bei beiden Dauerkarten sind die internationalen Spiele im CEV Cup.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner