volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Saisonvorbereitung beim TV Rottenburg: Es geht

Bundesligen: Saisonvorbereitung beim TV Rottenburg: Es geht

25.05.2016 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 430 Ansichten

Wenige Wochen nach Abschluss der Saison 2015/2016 stecken die Verantwortlichen des Rottenburger Bundesligisten bereits tief in den Vorbereitungen auf die kommende Saison, welche Mitte Oktober beginnt. In allen Bereichen wird geplant, organisiert und auf die anstehende Saison vorbereitet.

Management:

Die Position des ehemaligen Geschäftsführers und TVR-Managers Daniel Mey hat der in Rottenburg und im TVR groß gewordene Philipp Vollmer übernommen. Nach rund zehn Jahren als Event- und Teammanager hält er seit 1. April das Zepter in der Hand und setzt alles daran, die sportlich nicht sehr erfolgreiche vergangene Spielzeit in Vergessenheit geraten zu lassen und den TVR zurück in die Erfolgsspur zu bringen.
Neu in der Geschäftsstelle ist seit wenigen Tagen Lajana Kampf, die die bisherige Position von Philipp Vollmer übernehmen wird. Kampf wird in den kommenden Tagen in einer separaten Pressemeldung vorgestellt werden.

Spielerkader:

Neben den Spielern, die über die abgelaufene Saison bereits vertraglich an den TVR gebunden waren (Friederich Nagel, Johannes Elsäßer, Felix Isaak, Dirk Mehlberg), haben weitere wichtige Spieler das Arbeitspapier für die kommende Saison bereits unterschrieben: Sowohl Lars Wilmsen, als auch Federico Cipollone bleiben eine weitere Spielzeit, Wilmsen mit der Option auf ein Weiteres.

Trotz vieler attraktiver Angebote bleibt auch der frisch berufene Nationalspieler Moritz Karlitzek ebenfalls ein weiteres Jahr am Neckar. Zur vergangenen Saison erst nach Rottenburg gewechselt, hat ihn eine Verletzung Ende 2015 um Wochen zurückgeworfen. Trotzdem entwickelte sich der sympathische Franke in der Rückrunde zu einer wertvollen Säule für die Mannschaft um Kulttrainer Hans Peter Müller-Angstenberger und soll auch im kommenden Jahr wichtige Punkte machen.
Für die kommenden Wochen sind weitere Personalentscheidungen geplant und der Kader soll weiter wachsen. "Wir möchten mit unseren Jungs weiter arbeiten. Manch einer mag sich darüber wundern, nach dem Ergebnis der letzten Saison. Fakt ist, dass wir von der Qualität unserer Mannschaft überzeugt sind. Klar ist aber auch, dass die Mannschaft ihre Qualität in der kommenden Saison auch unter Beweis stellen muss", so TVR-Manager Philipp Vollmer.


Volleyball Bundesliga:

Nach dem Punktabzug gegen die VSG Coburg/Grub stand ein Absteiger aus der Saison 2015/2016 bereits am letzten Spieltag fest. Nach Ablauf der Frist für die Lizenzanträge reichten mit der TSG Solingen und dem VC Bitterfeld-Wolfen zwei Mannschaften aus der 2. Bundesliga Nord ihre Papiere bei der VBL ein.
Bitterfeld-Wolfen wurde die Lizenz nicht erteilt, weil der Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit nicht erbracht wurde. Neben Solingen wird zudem der deutsche Volleyball-Nachwuchs VCO Berlin wichtige Bundesligaluft schnuppern. Somit werden im Startfeld der Bundesligasaison 2016/2017 voraussichtlich 12 Mannschaften stehen. Der mit Spannung erwartete Spielplan wird derzeit erstellt und für Mitte Juni erwartet.


Jubiläumssaison beim TV Rottenburg:

Der TV Rottenburg bestreitet seine 10. Saison im Volleyball Oberhaus. Seit 2006/2007 spielten die Rottenburger mit Ausnahme von einem Jahr stets in der 1. Bundesliga. Auf dieses Jubiläum sind die Domstädter besonders stolz: "Seit Jahren leisten wir hier eine solide, nachhaltige Arbeit. Das zehnte Jahr in der Bundesliga ist auch ein Stück weit Belohnung für die vielen großen und kleinen Helfer des Rottenburger Volleyballprojekts. Ich hoffe alle Beteiligten haben in der kommenden Saison wieder mehr Grund zum Jubeln", blickt Vollmer positiv in die Zukunft.


Dauerkarten:

Für die Jubiläumssaison haben sich die Rottenburger Verantwortlichen ein weiteres Ziel gesteckt. Unter dem Motto "#1000imZehnten" soll das Publikum der Region zum Dauerkartenkauf bewegt werden. Vollmer: "Im ersten Bundesligajahr standen über 1000 Dauerkartenbesitzer hinter der Mannschaft. Die Unterstützung der Region hat bei uns Tradition. Das soll sich auch in den Dauerkartenzahlen wiederspiegeln. Für das Jubiläum wollen wir wieder die magische Marke von 1000 verkauften Dauerkarten knacken. Nach solch einer schwierigen Saison möchten wir vieles besser machen und hoffen auf den Schulterschluss mit unseren Fans."
Der freie Vorverkauf beginnt am 01.06.2016 mit einer Frühbucheraktion, die Karten bekommt man dann über die Homepage www.volleyball-rottenburg.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner