volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SCALA1: "Nur OpenGym ist zurzeit sinnvoll"

Dritte Liga: SCALA1: "Nur OpenGym ist zurzeit sinnvoll"

20.05.2016 • Dritte Liga • Autor: SCALA 1 665 Ansichten

Ungewohnte Probleme hat Jan Maier, der Coach der Volleyball Drittliga-Frauen des SC Alstertal-Langenhorn in diesen Tagen bei der Personalplanung. "In früheren Jahren waren wir schon etwas weiter", stellt Maier fest. "Jetzt will sich kaum ein Talent auf einen Verein festlegen." Die ungewisse Personalsituation beim geplanten Zweitligisten VT Hamburg strahlt auf die Dritte Liga aus.

SCALA1: "Nur OpenGym ist zurzeit sinnvoll" - Foto: SCALA1

Foto: SCALA1

Durch die unklare Situation beim VTH zögern viele Spielerinnen, Zusagen für die Dritte Liga zu machen, da sie sich verständlicherweise für einen Platz im Hamburger Zweitligateam interessieren. "Bei Gesprächen mit potentiellen Spielerinnen kommt immer die Frage, wer denn schon dabei ist", erklärt Maier. "Zurzeit kann ich dann kaum Namen der stärksten Drittligaspielerinnen nennen."

Leidtragende der schwierigen Lage beim VT Hamburg sind die drei Hamburger Drittligisten, die nicht wie gewohnt mit einer strukturellen Hallenvorbereitung beginnen können. "Als Talentförderer unterstütze ich natürlich, dass gute Spielerinnen höher spielen wollen", betont Maier. "Aber das entstandene Entscheidungsvakuum und die fehlende Planungssicherheit belastet auch unsere Planungen, nicht nur bei den Spielerinnen, auch bei unseren Sponsoren."
Normalerweise ist die Zeit vor den Sommerferien die Phase der Vorbereitung, in der viel Zeit für individuelle Technik und Grundlagenausdauer aufgewendet wird. "Zurzeit machen wir nur zweimal die Woche OpenGym im Sand oder in der Halle", schildert der SC-Coach. "Bei diesem offenen Training haben wir diverse Gäste bis hin zur 1. Liga. Selbst Spielerinnen wie Karine Muijlwijk und Natalia Cukseeva halten sich den Sommer über gerne bei uns fit. Das hat mittlerweile schon etwas Tradition."

Auch wenn die Trainingsgäste natürlich das Niveau im Alstertaler Training heben, ist Maier sehr daran interessiert, dass sich der Kaderfindungsprozess beim VT Hamburg beschleunigt und steht auch in Kontakt mit dem neuen VTH-Coach Ercole Bartolone, um gegebenenfalls zu helfen. "Es wäre gut, wenn so schnell wie möglich in Hamburg wieder mehr Ruhe einkehrt."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner