volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Berlin: Die Saisonkarte 2016/2017

Bundesligen: Berlin: Die Saisonkarte 2016/2017

13.05.2016 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 468 Ansichten

Kaum ist die erfolgreichste Saison der Klubgeschichte abgeschlossen, wirft die neue Spielzeit bereits ihre Schatten voraus. Im letzten Spieljahr strömten bei 22 Heimspielen fast 100.000 Zuschauer in die Berliner Max-Schmeling-Halle Berlin und unterstützten Robert Kromm und Co. auf ihrem Weg zum historischen Triple.

Diese großartige Erfolgsgeschichte möchten die Hauptstädter gemeinsam mit ihren einzigartigen Fans zukünftig fortschreiben: Deshalb können sich die BR Volleys Anhänger ab sofort die Saisonkarte für alle Heimspiele 2016/2017 im Volleyballtempel sichern!

Die BR Volleys werden auch in der kommenden Spielzeit in drei Wettbewerben an den Start gehen und die Saisonkarte gilt selbstverständlich für alle Heimspiele in jeder Konkurrenz.

Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft haben sich die Hauptstädter die fünfte Teilnahme an der CEV Champions League in Folge gesichert. Durch die Umstrukturierung des Wettbewerbs sind die BR Volleys als einzige deutsche Mannschaft für die Gruppenphase gesetzt. Vizemeister VfB Friedrichshafen muss an einer Qualifikationsrunde teilnehmen. In der Gruppenphase spielen zukünftig nur noch 20 statt 28 Mannschaften, sodass Qualität und Attraktivität der Königsklasse steigen werden.

Interessante sportliche Herausforderungen erwarten die Berliner auch in der Volleyball Bundesliga. Der VfB Friedrichshafen setzt mit der Verpflichtung von Trainer Vital Heynen einen neuen Impuls und wird einer der härtesten Widersacher im Kampf um die nationalen Titel bleiben. Die United Volleys RheinMain halten ihr junges, aufstrebendes Team zusammen und werden sicherlich weiterhin für Furore sorgen. Wie eng es an der Spitze der ersten deutschen Liga zugeht, haben nicht zuletzt auch die packenden Playoff-Duelle mit der SVG Lüneburg gezeigt, bei denen Coach Stefan Hübner wieder eine schlagkräftige Truppe formen wird. Für Spannung ist also gesorgt und natürlich gilt die Saisonkarte auch für alle möglichen Playoff-Heimspiele.

Auf dem Weg zum Pokalgewinn 2016 spielte der Heimvorteil eine gewichtige Rolle. Mit dem Ziel, erneut ins Endspiel von Mannheim einzuziehen, wird also auch bei den Heimspielen in diesem Wettbewerb die volle Unterstützung des BR Volleys Publikums gefragt sein.

Für die Volleyballfans in Berlin und Brandenburg stehen zwei verschiedene Varianten der Saisonkarte bereit, mit der man je nach Anzahl der Heimspiele mindestens 33 % spart. Wer sich seinen festen Sitzplatz (auf den Haupttribünen in den Blöcken D / E / J / K) für die komplette Saison sichern will, bezahlt 170 EUR (ermäßigt 140 EUR). Die Saisonkarte mit freier Sitzplatzwahl (auf den Nebentribünen in den Blöcken A, B, H, I, L sowie M-Y) kostet 130 EUR (ermäßigt 100 EUR).

Die neuen Saisonkarten sind ab sofort auf www.br-volleys.de/ticketshop buchbar.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner