volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Neue Mittelblockerin: VCW verpflichtet Simona Kóšová

Bundesligen: Neue Mittelblockerin: VCW verpflichtet Simona Kóšová

13.05.2016 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 447 Ansichten

Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden haben sich die Dienste der slowakischen Nationalspielerin Simona Kóšová gesichert. Die 1,87 Meter große Mittelblockerin, die zuletzt zwei Jahre lang in der Volleyball Bundesliga für die Ladies in Black Aachen ans Netz ging, unterschreibt bei den Hessinnen einen Einjahresvertrag.

Neue Mittelblockerin: VCW verpflichtet Simona Kóšová - Foto: Detlef Gottwald

Trägt in der kommenden Saison das blaue VCW-Trikot: Mittelblockerin Simona Kóšová (Foto: Detlef Gottwald)

"Simona ist uns durch ihre stabile Leistung in der letzten Saison positiv aufgefallen", erklärt VCW-Chef-Coach Dirk Groß die Entscheidung für die 24-Jährige. "Sie agiert gut in Block und Schnellangriff und wird unserem Angriffsspiel noch mehr Dynamik verleihen." Die dreifache slowakische Meisterin kam in der abgelaufenen Spielzeit in insgesamt 23 Bundesliga-Partien zum Einsatz und wurde zweimal zur wertvollsten Spielerin gewählt.

Nun wechselt Simona Kóšová zum VC Wiesbaden und freut sich bereits sehr auf ihre neue Mannschaft: "Ich bin sehr glücklich ab der kommenden Saison in Wiesbaden zu spielen", sagt die Mittelblockerin. Besonders die VCW-Fans und das Vereinsumfeld haben es der 24-Jährigen angetan. "Für mich persönlich finde ich in Wiesbaden gute Bedingungen vor, um mein Volleyball-Spiel weiterzuentwickeln." Sie freue sich auch sehr, so Kóšová weiter, auf die Zusammenarbeit mit Dirk Groß sowie dem Trainer-Team und hoffe, dass sie der Mannschaft in der kommenden Saison helfen könne: "Der VCW hatte in den letzten Jahren viel Erfolg, auch weil das Teamwork einfach gut funktionierte."

VCW-Geschäftsführerin Nicole Fetting ist von der Qualität der Mittelblockerin, die im Sommer zunächst noch mit ihrer Nationalmannschaft an der EM-Qualifikation teilnehmen und deshalb erst etwas später in die Saisonvorbereitungen der Hessinnen einsteigen wird, überzeugt: "Simona hat trotz ihres jungen Alters von 24 Jahren bereits viele nationale wie internationale Erfahrungen sammeln können. Sie kennt die Volleyball Bundesliga und wir wissen, was sie kann. Daher freue ich mich sehr, dass es uns gelungen ist, die Slowakin zu uns zu lotsen."

Simona Kóšová ist bereits die fünfte Neuverpflichtung, die der VCW seit dem Saisonsende vermelden konnte. Zwei Spielerinnen sollen in den kommenden Wochen noch folgen. Aktuell ist man noch auf der Suche nach einer Außenangreiferin sowie einer weiteren Mittelblockerin.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner