volleyballer.de - Das Volleyball Portal

21-er Kader steht fest - Acht Neue im Aufgebot - Tickets sichern für das Highlight

World League: 21-er Kader steht fest - Acht Neue im Aufgebot - Tickets sichern für das Highlight

03.05.2016 • World League • Autor: DVV 375 Ansichten

Die Männer-Bundesliga ist beendet, andere nationale Ligen befinden sich auf der Zielgerade, aber bereits in knapp einem Monat starten die Nationalteams in ihre Saison. So auch die DVV-Männer, die am 1. Juni in Düren die Vorbereitung auf die World League beginnen. Denn nach dem Verpassen des Olympia-Turniers in Rio de Janeiro ist die World League das erste große Projekt in diesem Sommer und bietet mit dem Finalturnier in der FRAPORT Arena in Frankfurt (1./2. Juli) einen absoluten Höhepunkt.

Bundestrainer Vital Heynen gab nun den 21-er Kader bekannt, der für den Sieg in der World League Gruppe drei sorgen soll. Neben den etablierten Kräften wie Denis Kaliberda (Perugia/ITA), Lukas Kampa (Radom/POL) oder Marcus Böhme (Lubin/POL) stehen mit Daniel Malescha (TSV Herrsching), Moritz Karlitzek (TV Rottenburg), Ruben Schott (BR Volleys), David Sossenheimer (TV Ingersoll Bühl), Noah Baxpöhler (VSG Coburg/Grub), Tobias Krick (United Volleys RM), Leonhard Tille (VSG Coburg/Grub) und Julian Zenger (VC Olympia Berlin) acht Debütanten im Aufgebot. Heynen sagt: "Ich habe im Prinzip zwei Gruppen gemacht. Die eine ist die "alte" mit den Spielern der letzten Turniere, die zur Verfügung standen. Die andere Gruppe ist mit jungen Spielern wie Moritz Karlitzek, Moritz Reichert oder Ruben Schott besetzt, die in der Bundesliga viel gespielt haben. Es wird interessant sein, diese jungen Spieler mit den Erfahrenen zusammen zu bringen, sodass mein Nachfolger für die Zukunft eine große Gruppe zur Verfügung hat."

Die DVV-Männer spielen am 1. Juli um 17.00 Uhr das erste Halbfinale, das zweite Semifinale findet um 20.00 Uhr statt. Am 2. Juli sind die Finalspiele um 14.00 Uhr (Spiel um Platz drei) und 17.00 Uhr (Finale) angesetzt. Der Sieger von Frankfurt hat das Aufstiegsrecht in die zweite Gruppe der World League. Für das Turnier ist einzig die deutsche Mannschaft als Gastgeber gesetzt. Drei weitere Teams stoßen noch dazu, fest gerechnet wird mit Vize-Europameister Slowenien, das sich im vergangenen Jahr bei den Kontinentalmeisterschaften in bestechender Form zeigte.

Welche Teams es letztlich nach Frankfurt schaffen, wird an zwei Vorrunden-Wochenenden (17.-19. Juni und 24.-26. Juni) ermittelt. Alle zwölf teilnehmenden Teams spielen zwei Vierer-Turniere, die besten drei Teams qualifizieren sich für das Finalturnier. Deutschland trifft zunächst in Mexiko auf Mexiko, Spanien und Montenegro, eine Woche später heißen in Kasachstan Spanien, Taiwan und Kasachstan die Gegner.

Jetzt Tickets sichern
Tickets für das Finalturnier in der FRAPORT Arena gibt es unter www.ticketmaster.de und www.adticket.de sowie der Ticket-Hotline 01806-999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz).

Der deutsche 21-er Kader
Zuspiel: Lukas Kampa (Radom/POL), Sebastian Kühner (BR Volleys), Jan Zimmermann (United Volleys RM)
Diagonal: Simon Hirsch (Latina/ITA), Daniel Malescha (TSV Herrsching)
Außenangriff: Denis Kaliberda , Christian Fromm (Perugia/ITA), Dirk Westphal (Nantes-Reze/FRA), Moritz Karlitzek, Tom Strohbach (TV Rottenburg), Moritz Reichert (United Volleys RM), Ruben Schott (BR Volleys), David Sossenheimer (TV Ingersoll Bühl)
Mittelblock: Marcus Böhme (Lubin/POL), Philipp Collin (Tours/FRA), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Noah Baxpöhler (VSG Coburg/Grub), Tobias Krick (United Volleys RM)
Libero: Thilo Späth (VfB Friedrichshafen), Leonhard Tille (VSG Coburg/Grub), Julian Zenger (Volley YoungStars Friedrichshafen)

Die Vorrundenpools der dritten Gruppe
A in Slowenien: Slowenien, Tunesien, Venezuela, Katar
B in Mexiko: Mexiko, Spanien, Montenegro, Deutschland
C in Griechenland: Kasachstan, Griechenland, Taiwan, Puerto Rico
D in Griechenland: Slowenien, Puerto Rico, Griechenland, Katar
E in Tunesien: Mexiko, Venezuela, Montenegro, Tunesien
F in Kasachstan: Kasachstan, Deutschland, Spanien, Taiwan

Finalrunde am 1./2. Juli in Frankfurt am Main
Teilnehmer: Deutschland und die drei besten Teams der Vorrunde

1. Juli: 17.00 Uhr: Halbfinale I: Deutschland - Vorrunden-4. & 20.00 Uhr: Halbfinale II: Vorrunden-2. - Vorrunden-3.
2. Juli: 14.00 Uhr: Spiel um Platz 3 & 17.00 Uhr: FINALE

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "World League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner