volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys: Tommi Tiilikainen heißt der neue Trainer

Bundesligen: SWD powervolleys: Tommi Tiilikainen heißt der neue Trainer

25.04.2016 • Bundesligen • Autor: SWD powervolleys 764 Ansichten

Die wichtigste Personalie für die kommende Saison ist entschieden: Tommi Tiilikainen übernimmt das Amt des Cheftrainers beim Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren. Der Finne erhält einen Vertrag für eine Saison. "Für mich war die Zeit gekommen, etwas Neues zu machen", sagte Tiliikainen auf der Pressekonferenz bei SWD powervolleys-Sponsor Marx Gruppe.

SWD powervolleys: Tommi Tiilikainen heißt der neue Trainer - Foto: SWD powervolleys

Tommi Tiilikainen (Foto: SWD powervolleys)

Vor neun Tagen feierte der 28-Jährige die finnische Meisterschaft mit seinem Team Kokkolan Tiikerit. Vier Jahre lang war Tiilikainen Cheftrainer in Tiikerit, dreimal wurde er Meister, einmal Zweiter. "Das war ein tolles Kapitel in meinem Leben, für das ich sehr dankbar bin. Jetzt habe ich das nächste aufgeschlagen."

Für den neuen Trainer der SWD powervolleys Düren hat das Kapitel schon begonnen. Mit den Dürener Verantwortlichen arbeitet er schon am Team für die kommende Saison. Die Telefondrähte und Internet-Kabel glühen seit Wochen. "Ich habe viele gute, lange Gespräche geführt", sagt Tiilikainen. "Für mich ist wichtig, dass Spieler nicht nur sportlich ins Team passen, sondern auch menschlich. Denn wir verbringen eine lange und intensive Zeit zusammen. Und es wird uns gelingen, etwas Magisches zu erschaffen, wenn alle auf der gleichen Seite stehen."

Den Namen Düren kennt Tommi Tiilikainen schon seit er ein junger Spieler war. "Ich habe mir viele internationale Spiele angeschaut. Da war Düren auch dabei." Aufgefallen war ihm Düren auch in der vergangenen Saison, als er hörte, dass mit Anton Brams ein junger Trainer mit modernen Methoden das Amt des Cheftrainers übernommen hatte. "Ich habe mehrfach mit Anton gesprochen, schon bevor feststand, dass er in Düren aufhört. Wir haben uns ausgetauscht", sagt Tiilikainen. Neben dem guten Namen hat der persönliche Eindruck aus Tiilikainens Sicht den Ausschlag gegeben. "Ich habe in den vielen Gesprächen gesehen, dass die Menschen in Düren genau so Volleyball leben wie ich. Diese Leidenschaft ist wichtig."

Die SWD powervolleys setzen damit ihren Weg fort, mit einem Trainer zu arbeiten, der modernste wissenschaftliche Methoden nutzt. "Es wäre nicht clever, dieses Wissen nicht zu nutzen", sagt Tiilikainen. Modernes Arbeiten ist ein Aspekt für Tiilikainen, hart arbeiten der andere. "Wir müssen das Team sein, das am härtesten arbeitet, und am cleversten."


Tommi Tiilikainen, 28 Jahre alt (2. Juni 1987 in Porvoo, Finnland)

Trainerstationen: 2010 bis 2012: U18 und U21-Auswahltrainer in Finnland, 2012 bis 2016: Cheftrainer des Erstligisten Kokkolan Tiikerit, mit dem er dreimal die Meisterschaft und dreimal den Pokal gewonnen hat.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner