volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aufsteiger kämpft gegen Rekordmeister um den Finalplatz

Bundesligen: Aufsteiger kämpft gegen Rekordmeister um den Finalplatz

20.04.2016 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 850 Ansichten

Drei Teams stehen noch im Wettbewerb um die Deutsche Meisterschaft, und es sind genau jene, die sich bereits in der Hauptrunde der Volleyball Bundesliga als die stärksten erwiesen haben: Bereits für die Finalspiele qualifiziert sind die Berlin Recycling Volleys, nach zwei spannenden Tiebreak-Siegen gegen die SVG Lüneburg.

Aufsteiger kämpft gegen Rekordmeister um den Finalplatz - Foto: United Volleys/Gregor Biskup

Trotz des Friedrichshafener 1:1-Ausgleichs im Playoff-Duell haben Florian Ringseis (rechts) und seine Kollegen angesichts einer sensationellen ersten Bundesligasaison genügend Grund zur Freude (Foto: United Volleys/Gregor Biskup)

Um den zweiten freien Platz streiten am Donnerstagabend Titelverteidiger VfB Friedrichshafen und Aufsteiger United Volleys. Im Duell Rekordmeister gegen Überraschungsteam steht es 1:1, die erste Begegnung am Bodensee gewannen die Uniteds nach 0:2-Rückstand mit 3:2, im zweiten Match in der Frankfurter Fraport Arena behielt der VfB klar mit 3:0 die Oberhand.

Gute Wünsche vom Lilien-Kapitän

Als Tabellenzweiter der Hauptrunde haben die Häfler gegen die drittplatzierten Hessen somit in der entscheidenden Partie erneut Heimvorteil. United-Cheftrainer Michael Warm ficht das allerdings nicht an: "Für uns ist das sowieso schon ein unglaubliches Ding, dass wir als Aufsteiger in diesem Halbfinale stehen und sogar ein drittes Spiel erzwingen konnten." Beim Heimspiel am Samstag vor fast 4.000 Zuschauern habe man gegen den Aufschlag- und Angriffsdruck der Friedrichshafener Topstars schlichtweg keine Chance gehabt. "Wenn sie so spielen, können wir mit unserer jungen Mannschaft kaum mithalten." Da die VfB-Spieler anschließend nochmals mit markigen Worten angekündigt hätten, sich keinen weiteren Ausrutscher leisten zu wollen, sei die Favoritenrolle klar vergeben, "und wir können befreit aufspielen."

Der komplette Uniteds-Kader ist fit, hat sich im Training intensiv auf das dritte Duell mit dem Rekordmeister vorbereitet und konnte am Mittwoch ohne Druck die Reise gen Süden antreten. Da musste der Headcoach auch nicht noch einmal das "Gesetz der Serie" bemühen, nach dem sein Team bisher jede zweite Begegnung mit dem VfB gewonnen hat. Vielmehr darf man sicher sein, dass er mit seinem Co-Trainer Jan Kahlenbach wieder eine ausgefeilte Taktik erarbeitet und an die Spieler weitergegeben hat, um vielleicht doch noch auch im Entscheidungsspiel für eine Überraschung zu sorgen. Als Gäste im Fernsehstudio des Hessischen Rundfunks bekamen Michael Warm und Zuspieler Jan Zimmermann auch noch gute Wünsche von Darmstadt 98-Kapitän Aytac Sulu mit auf den Weg, der mit seinen Kollegen vor einem Jahr in der Relegation eine ähnliche Sensation schaffte und seitdem die Fußball-Bundesliga aufmischt.

Dauerkarten zum Frühbucher-Preis

Der Optimismus bei den Fans scheint jedenfalls ungebrochen. Über 40 von ihnen hatten sich einen Tag vor der Partie bereits angemeldet, um vor Ort in der ZF Arena ihre "Aufsteiger des Jahres" zu unterstützen. Grund zum Jubeln werden sie dort so oder so haben. Denn was die United Volleys als jünstes Team der Liga in kurzer Zeit geleistet und erreicht haben, dürfte allein schon Anlass für mehrtägige Feierlichkeiten bieten. Von der Vorfreude auf weitere Großtaten in der Zukunft ganz zu schweigen. Dauerkarten für die Saison 2016/17 können online bereits bestellt werden, und zwar zum attraktiven Frühbucher-Preis. Die Kategorie 1 gibt es beispielsweise im Normaltarif für 95,- statt 160,- Euro. Das ermäßigte Saisonticket der Kategorie 3 kostet gerade einmal 40,- statt 68,- Euro. Und das Tollste: Die Dauerkarten gelten für alle Saisonheimspiele, also Bundesliga, Pokal, Playoffs und Europapokal.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner