volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Laboureur/Sude werden Vierte

Beach World-Tour: Laboureur/Sude werden Vierte

17.04.2016 • Beach World-Tour • Autor: DVV 878 Ansichten

Äußerst knapp haben Chantal Laboureur /Julia Sude den dritten Podestplatz in ihrer Karriere auf der Beach World Tour verpasst und mussten sich mit dem etwas undankbaren vierten Platz zufrieden geben: Im chinesischen Xiamen verlor das deutsche Duo das kleine Finale gegen Walsh/Ross 0:2 (22-24, 15-21), viel enger verlief das Halbfinale gegen Schweizerinnen Forrer/Vergé-Dépré, das mit 1:2 (18-21, 21-16, 13-15) verloren ging.

Laboureur/Sude werden Vierte - Foto: FiVB

Julia Sude (Foto: FiVB)

350 Weltranglistenpunkte und 4.500 US Dollar Preisgeld sollten ein kleiner Trost sein. Karla Borger /Britta Büthe und Katrin Holtwick /Ilka Semmler als Fünfte sowie Victoria Bieneck/Julia Großner und Teresa Mersmann/Isabel Schneider als Neunte rundeten das gute Gesamtergebnis ab.

"Es ist nicht so leicht, sich über die eigentlich gute Leistung zu freuen, die wir über das Turnier hatten. Wer im Halbfiale steht, will sich auch mit einer Medaille belohnen", sagte Laboureur unmittelbar nach dem kleinen Finale. Doch es sollte nicht sein, nach Satzgleichstand musste im Halbfinale der dritte Satz entscheiden, am Ende fehlten zwei mickrige Punkte für die dritte Finalteilnahme nach Fuzhou 2015 und Durban 2013: "Es war wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach anfänglichen Startproblemen konnten wir uns wieder gut zurück kämpfen. Aber im dritten Satz haben wir zu viele Eigenfehler gemacht, vor allem im Aufschlag - das war sehr ärgerlich", analysierte die deutsche Abwehrspielerin. Gegen das aktuell erfolgreichste Team, Walsh/Ross, hielten Laboureur/Sude einen Satz hervorragend mit, "im zweiten Satz konnten wir uns aber fast keine Breakchancen mehr erarbeiten", so Laboureur, die als Fazit sagte: "Ein bisschen muss man das verdauen. Aber Fuzhou lässt schon auf sich warten!" In Fuzhou/CHN (19.-24. April) macht die World Tour als nächstes Station, dann sind alle deutschen Teams dort, die bereits in Xiamen am Start waren.

Und somit geht der Kampf um die Olympiaplätze in die nächste Runde. Laura Ludwig /Kira Walkenhorst (5740) führen das deutsche Ranking klar an, gefolgt von Karla Borger /Britta Büthe (4740), Katrin Holtwick /Ilka Semmler (4450) und Laboureur/Sude (4200). Insgesamt fließen noch sieben Turniere der Beach World Tour und die EM in Biel in die Olympia-Qualifikation ein, die mit dem Grand Slam in Hamburg (7.-12. Juni) endet.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Beach World-Tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner