volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Das Beachvolleyball-Nationalteam Karla Borger/Britta Büthe auf dem Weg nach China

Bundesligen: Das Beachvolleyball-Nationalteam Karla Borger/Britta Büthe auf dem Weg nach China

08.04.2016 • Bundesligen • Autor: Tom Bloch 1167 Ansichten

Karla Borger und Britta Büthe nehmen die Jagd auf das Olympia-Ticket wieder auf. Die nächsten Stationen: Xiamen und Fuzhou in China.

Das Beachvolleyball-Nationalteam Karla Borger/Britta Büthe auf dem Weg nach China - Foto: Red Bull Contentpool/ Fotograph: Garth Milan

Karla Borger und Britta Büthe (Foto: Red Bull Contentpool/ Fotograph: Garth Milan)

Xiamen (tob). Nach dem tollen Comeback inklusive dem dritten Platz beim Grand Slam in Rio de Janeiro als gutes Omen für die Olympia-Saison, hat das Nationalteam Karla Borger /Britta Büthe einen kurzen und arbeitsreichen Zwischenstopp in Stuttgart gemacht. Die Aufgaben: Training im Sandbunker, Training im Kraft-Kompetenzzentrum am Olympiastützpunkt Stuttgart mit den Athletiktrainern Dr. Dieter Bubeck und Sascha Schlechtweg, Geburtstag von Trainer Srdjan Veckov - am 1. April alles andere als ein Scherz.

Darauf folgte ein gemeinsames Trainingslager mit dem tschechischen Nationalteam Marketa Slukova/Barbara Hermannova in Prag. "Wir haben uns bei den vergangenen Turnieren regelmäßig enge Kämpfe geliefert, was ja eine gute Voraussetzung für produktive Trainingseinheiten ist", sagt Britta Büthe . Am Donnerstag reisten die Teams mit ihren Trainern dann noch weiter östlich, in die Volksrepublik China. Von 13. bis 17. April findet das FIVB Open in Xiamen statt. Eine Woche später geht es knapp 300 Kilometer die Küste entlang in nord-östlicher Richtung weiter, bei den FIVB Open in Fuzhou (20.-24. April), bevor es wieder für einen kurzen Stopp zurück nach Stuttgart geht.

Nach der verletzungsbedingten Pause von Karla Borger und dem erfolgreichen Comeback von Brasilien gleich zu Saisonbeginn haben die Vize-Weltmeisterinnen von 2013 nun die nötigen zwölf internationale Turniere absolviert, die in die Wertung für die Olympia-Qualifikation eingehen. Derzeit befindet sich das Nationalteam vom MTV Stuttgart auf Rang neun der Rangliste und hätte damit bei dieser Momentaufnahme das Ticket für Rio in der Tasche.

Ab jetzt - und das betrifft alle Top-Teams auf der Tour - können nur noch Ergebnisse in die Olympia-Wertung eingehen, welche vorhandene schlechtere Turnierresultate toppen.
"Wir schauen aber gar nicht so auf die Punkte, was die Rangliste angeht. Wir spielen einfach jedes Turnier so gut wie möglich. Spiele verlieren, das machen wir äußerst ungern, insofern gilt für uns: Volle Fahrt voraus. Attacke!", sagt Britta Büthe und auch Karla Borger gibt sich angriffslustig: "Wir fahren dahin und gewinnen!"
Die Stimmung ist gut im Team und auch die musikalische Performance wird immer besser. Schließlich ist die Ukulele zum festen Begleiter geworden. "Wir haben Over the Rainbow intensiviert, besonders im Gesang", verrät Karla Borger . "Für weitere Vorschläge sind wir aber offen."
Das Nationalteam ist nach der Zwangspause also wieder bei der Musik. Den vier Medaillen auf der World Tour bislang - Silber bei den Welt-Meisterschaften in Stare Jablonki 2013, Bronze beim Grand Slam in Berlin 2014, Silber beim Grand Slam in Gstaad 2014, Gold bei den Open in Luzern 2015 - gesellte sich im März in Rio de Janeiro mit Bronze die fünfte internationale Medaille hinzu.
Und auf dem Regal zuhause in Stuttgart ist noch Platz. Es sollen mehr werden.
"Der Nachteil an den Medaillen ist, dass wir immer nur zwei bekommen. Wir würden sie am liebsten teilen und an die Leute weitergeben, die uns unterstützen", findet Britta Büthe . "Auf dem Podium stehen zwar im Endeffekt wir, aber der Erfolg ist das Ergebnis aus dem Zusammenwirken vieler weiterer Menschen."
Gesagt, getan: Britta Büthe hat ihre Medaille von Rio de Janeiro inklusive einem Modell der Christus-Statue vom Corcovado ihrem Trainer Srjdan Veckov geschenkt.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner