volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der Kapitän bleibt an Bord

Bundesligen: Der Kapitän bleibt an Bord

08.04.2016 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 610 Ansichten

Schon bevor die United Volleys mit den Playoff-Halbfinals um die Deutsche Meisterschaft in der kommenden Woche die bislang größten Spiele ihrer jungen Bundesligageschichte absolvieren, können sich die Fans aus der Rhein-Main-Region über eine Erfolgsmeldung freuen.

Der Kapitän bleibt an Bord - Foto: United Volleys/Gregor Biskup

Durchschlagkräftiger Punktegarant und wichtige Identifikationsfigur im Team der United Volleys: Christian Dünnes (Foto: United Volleys/Gregor Biskup)

Mannschaftskapitän Christian Dünnes hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Damit kann der erfolgreiche Erstligaaufsteiger weiterhin nicht nur auf eine seiner wichtigsten Identifikationsfiguren, sondern zugleich auch auf den zuverlässigsten Punktesammler der laufenden Saison zählen.

Rolle perfekt ausgefüllt

373 Mal war der 2,10-Meter-Hüne in der zurückliegenden Hauptrunde für die Uniteds erfolgreich. In den beiden bisherigen Playoff-Spielen konnte er sein Konto um weitere 42 Zähler aufstocken. Zusammen macht das bislang einen beeindruckenden Schnitt von fast 19 Punkten pro Partie. "Die Verpflichtung von Christian war vor einem Jahr die Initialzündung für unser ehrgeiziges Erstligaprojekt. Genau so soll es jetzt auch bei seiner Vertragsverlängerung sein", hofft Manager Henning Wegter, schon bald weitere Erfolgsmeldungen präsentieren zu können. "Er hat die Rolle, die ich von ihm erwartet habe, von Beginn an perfekt ausgefüllt", lobt Cheftrainer Michael seinen Kapitän. "Es macht nach wie vor großen Spaß, mit Christian zu arbeiten, und ich freue mich, ihn zwei weitere Jahre dabei zu haben."

Die Führungsqualitäten, die dem 31-jährigen innerhalb des Konzepts der United Volleys als zentralem Stützpfeiler für das jüngste Team der Liga zugedacht waren, hat Dünnes in den zurückliegenden Monaten Spieltag für Spieltag - und insbesondere auch im Training - unter Beweis gestellt. Nachdem er in Berlin, Friedrichshafen, Haching und Düren schon für alle großen Namen des deutschen Volleyballs ans Netz ging, hat er nun im Rhein-Main-Gebiet die nächste Erfolgsgeschichte zu schreiben begonnen. Damit ist der gebürtige Siegener gewissermaßen zu den Anfängen seiner Karriere zurückgekehrt. Immerhin schaffte er vom Frankfurter Volleyballinternat aus den Sprung in die Nationalmannschaft und zum italienischen Spitzenclub Copra Piacenza, mit dem er die Meisterschaft sowie den europäischen Top Teams Cup gewann und in der Champions League spielte.

"Eingetreten, was ich mir erhofft habe"

Zu seinen größten Erfolgen zählt außerdem Platz fünf bei den Olympischen Spielen in London 2012. 2013 und 2014 wurde er Deutscher Pokalsieger. Gleich zwei Mal, nämlich 2010 und 2012, durfte sich Christian Dünnes bereits über die Auszeichnung zum "Most Valuable Player" (MVP) der Liga freuen. Diese Ehre könnte ihm in diesem Jahr ein drittes Mal zuteilwerden. Aktuell führt er mit neun MVP-Medaillen die Liste der wertvollsten Spieler an. "Es ist genau das eingetreten, was ich mir hier erhofft habe: Teil des für mich spannendsten Projekts im deutschen Volleyball der letzten 20 Jahre zu sein. Deshalb bin ich unglaublich froh, zwei weitere Jahre bleiben zu können", kommentiert Dünnes selbst die Verlängerung.

Schneller als erwartet habe das Konzept Früchte getragen, dennoch gebe es noch genügend zu tun. "Als Ältester mit meiner Erfahrung junge Spieler auf ihrem Weg in den Profivolleyball zu begleiten, ist eine interessante Aufgabe", findet Christian Dünnes . Zumal er sich auch körperlich topfit fühle, "da muss ich ein Riesenkompliment an unseren gesamten Trainerstab und die medizinische Abteilung machen." Keine besondere Bedeutung hat für ihn die Aussicht, mit den United Volleys vielleicht irgendwann den Titel zu holen, der ihm in seiner Sammlung noch fehlt: den des Deutschen Meisters. "Wenn es mir darum ginge, hätte ich mich auch einfach bei einem etablierten Verein auf die Bank setzten können", beweist Dünnes auch hier seine Vorbildfunktion für junge Talente.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner