volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BR Volleys: Auf zu neuen Ufern

Champions League: BR Volleys: Auf zu neuen Ufern

01.03.2016 • Champions League • Autor: Christof Bernier 533 Ansichten

Noch immer ist die Begeisterung in Verein und Umfeld der BR Volleys riesengroß: Nach 16 langen Jahren sind die Berlin Recycling Volleys endlich wieder DVV-Pokalsieger. Doch viel Zeit zum Feiern blieb nicht und nun steht der Hauptstadtclub bereits vor den nächsten richtungsweisenden Aufgaben.

Neben noch drei ausstehenden Spielen in der Hauptrunde der Volleyball Bundesliga haben die Berliner gegen VaLePa Sastamala zunächst eine besondere Herausforderung im CEV-Cup zu bewältigen.

Im Lager der BR Volleys hofft man, dass dieser so lang ersehnte Pokalerfolg die entscheidenden Kräfte für den Endspurt in Liga und Europacup freisetzt, denn das Marathonprogramm setzt sich direkt fort. Bereits am Donnerstag (03. März 19.30 Uhr) kämpfen die Berliner in der heimischen Max-Schmeling-Halle um den Einzug in das CEV-Cup-Halbfinale. Dabei steht dem Hauptstadtclub eine echte Mammutaufgabe bevor, möchte man die Vorschlussrunde des zweithöchsten europäischen Wettbewerbs erreichen.

Im Hinspiel der sogenannten Challenge Round mussten die Berliner beim zweifachen finnischen Meister VaLePa Sastamala eine empfindliche 3:1-Niederlage hinnehmen. Somit steht Berlins Volleyballteam Nr. 1 im Rückspiel mit dem Rücken zur Wand. Die Ausgangslage ist ebenso eindeutig wie herausfordernd: Es muss ein klarer Heimsieg (3:0 oder 3:1) her, um einen direkt im Anschluss folgenden "Golden Set" (bis 15 Punkte) zu erzwingen und über diesen das Halbfinalticket zu buchen. Bei einem 3:2-Sieg oder sogar einer erneuten Niederlage müssten die Berliner die Segel im CEV-Cup streichen.

Sportdirektor Sikiric war sich bereits direkt im Anschluss an das Hinspiel in Sastamala sicher, dass Robert Kromm und Co. die richtige Reaktion zeigen werden: "Die Finnen haben eine gute Mannschaft, aber, wenn wir unser Potenzial abrufen, sind wir besser. Wir müssen mehr Emotion und Leidenschaft an den Tag legen, dann werden wir im Rückspiel die Wende schaffen."

Genau diese besagte Emotion und Leidenschaft lebten die Berliner am Sonntag in Mannheim eindrucksvoll vor. Die vielleicht beste Saisonleistung des Hauptstadtclubs macht Hoffnung, dass die Form des Teams von Cheftrainer Roberto Serniotti rechtzeitig zum Saisonendspurt wieder stimmt. Die kommenden Duelle zu Hause gegen die Finnen, bei den United Volleys RheinMain (05. März) und bei der SVG Lüneburg (09. März) werden darüber endgültig Aufschluss geben.

Selbstverständlich präsentiert der DVV-Pokalsieger 2016 seinen treuen Fans im Berliner Volleyballtempel die neue Trophäe zum Heimspiel gegen Sastamala. Ein Besuch am Donnerstag lohnt sich somit gleich doppelt: Zum einen können die Anhänger sich direkt im Eingangsbereich mit dem neuen Pokal fotografieren lassen und zum anderen im Anschluss einen magischen Europa-Cup-Abend erleben.

Tickets für das Duell mit VaLePa Sastamala auf www.br-volleys.de

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner