volleyballer.de - Das Volleyball Portal

SCALA1 siegt in drei Sätzen

Dritte Liga: SCALA1 siegt in drei Sätzen

22.02.2016 • Dritte Liga • Autor: SCALA 1 394 Ansichten

Die Drittliga-Volleyballerinnen des SC Alstertal-Langenhorn siegten im Heimspiel gegen den Berlin-Brandenburger SC überraschend deutlich mit 3:0 (25:18, 29:27, 25:14). "Das hat mich schon ein wenig überrascht", freute sich SCALA1-Coach Jan Maier.

"Die Berlinerinnen hatten wirklich nicht ihren besten Tag erwischt, ich bin trotzdem sehr stolz auf unser Team und seine starke Leistung."

Von Anfang an dominierten die Alstertalerinnen im ersten Satz und erspielten sich eine 19:13-Führung. Auch eine kurze Phase des Aufbäumens durch den BBSC brachte die Gastgeberinnen nicht aus der Fassung und der Satz, in dem erstmals auch Simone Kollmann für SCALA1 eingewechselt wurde, deutlich mit 25:18 gewonnen.
Spannender verlief dagegen der zweite Durchgang, in dem Berlin einen besseren Start erwischte und einen 8:2-Vorsprung bis zum 21:14 ausbauen konnte. Dann ging Wiebke Kotthoff für SCALA1 an den Aufschlag und brachte mit zwei Assen die Wende im Spiel von Hamburg. Weitere druckvolle Aufschläge folgten und der BBSC hielt dem nicht stand - plötzlich stand es 21:21. Auch zwei Berliner Satzbälle bei 22:24 brachte SCALA1 heute nicht vom Kurs ab. Insgesamt wurden fünf Satzbälle abgewehrt, bevor der erste eigene Satzball zum 29:27 an die Alstertalerinnen ging.

In der zehnminütigen Satzpause wurde von Moderator DJ Jens Pachan ein Gewinnspiel durchgeführt. Die Zuschauer hatten sichtbar ihren Spaß mit Zielwerfen von der Tribüne und die Gewinner konnten sich über die ersten Dauerkarten für die nächste Saison freuen.

Im dritten Satz schien der Berliner Wille gebrochen und Alstertal erspielte sich schnell eine 10:2-Führung, die bis zum 25:14 noch ausgebaut werden konnte. "Wir haben viel Druck mit den Aufschlägen erzeugen können, sodass das schnelle Spiel des BBSC mit mehr Fehlern behaftet war als normal", bilanzierte Maier. "Wenn heute überhaupt jemand herauszuheben wäre, dann Kapitänin Adina Hinze, die das Zuspiel-Duell gegen Laura Hippe für sich entschied und Alissa Willert, der heute ein nahezu perfektes Annahmespiel gelang."

Nach dem wegen des DVV-Pokalfinals spielfreiem Wochenende reisen die SCALA-Damen am 6. März zum SV Grün-Weiß Erkner und freuen sich auch auf ihr letztes Heimspiel gegen VG WiWa Hamburg am Samstag, dem 12. März.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner