Loading
volleyballer.de - Das Volleyball Portal

YoungStars gehen leer aus

2. Bundesligen: YoungStars gehen leer aus

21.02.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthil Schulte-Hoppe 487 Ansichten

Friedrichshafen - "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt", sagt ein altes Sprichwort. Die Volley YoungStars Friedrichshafen haben zu wenig gewagt und am Wochenende 1:3 gegen Eltmann und 0:3 in Freiburg verloren.

YoungStars gehen leer aus - Foto: Günter Kram

Mario Schmidgall hat gegen Eltmann und Freiburg als Zuspieler Regie geführt (Foto: Günter Kram)

"Wir haben zu verzagt gespielt", resümierte Trainer Adrian Pfleghar nach den beiden Spielen. "Das Zutrauen hat uns gefehlt." Kein Wunder, hatten sich doch die vergangenen Wochen immer wieder Spieler wegen Verletzung oder Krankheit vom Training abgemeldet und der Trainer musste sein Improvisationstalent unter Beweis stellen.

Am Wochenende standen Mario Schmidgall, Tim Knaus, Julian Hondmann, Niklas Stooß, Oliver Hein, Moritz Rauber, Sven Winter, Julian Zenger, Marian Epple, Nicolas Hornikel und Daniel Schlipf (war nur Samstag dabei) zur Verfügung.

Bei der 1:3-Niederlage (22:25, 25:19, 23:25, 18:25) gegen den Tabellenzweiten Eltmann war phasenweise zu erkennen, welches Potenzial in der jungen Mannschaft steckt. Vor allem im zweiten Satz, den die Häfler für sich verbuchen konnten, lief es wie am Schnürchen. Aber am Ende überwogen die Phasen, in denen den YoungStars im Abschluss die nötige Durchschlagskraft fehlte und der Ball nach guten Angriffen allzu oft jenseits der Spielfeldbegrenzung landete. Als bester Spieler wurde Angreifer Moritz Rauber ausgezeichnet.

Gegen die Routiniers aus Freiburg lief es am Sonntag ähnlich wie am Tag zuvor: Die Häfler waren dran, konnten aber am Ende die entscheidenden Punkte nicht machen und unterlagen in drei Sätzen mit 22:25, 22:25, 19:25. Diesmal tat sich Sven Winter als MVP hervor.

"Leider haben wir unser Leistungsvermögen aus dem Januar nicht mehr erreicht und den letzten Biss vermissen lassen", bedauerte Trainer Pfleghar das Null-Punkte-Wochenende.
Während die übrigen Teams noch bis Anfang April um Punkte kämpfen, ist die Saison für die YoungStars vorüber. Mit 19 Punkten liegen sie auf dem drittletzten Platz, können aber noch von Dachau (16 Punkte) und Neumarkt (12) überholt werden.
Adrian Pfleghar hat schon die nächsten Ziele für seine Jungs ins Visier genommen: In der U18- und U20-Jugend stehen die Regional- beziehungsweise Landesmeisterschaften an.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner