Loading
volleyballer.de - Das Volleyball Portal

TVR zeigt tolles Spiel gegen Berlin

Bundesligen: TVR zeigt tolles Spiel gegen Berlin

21.02.2016 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 312 Ansichten

Die Bundesligavolleyballer haben dem Tabellenführer die Stirn gezeigt, mussten sich den starken BR Volleys aber 0:3 geschlagen geben. 2000 Zuschauer sahen ein schönes Volleyballspiel, bei dem der TVR mit Kampf überzeugte, aber in den entscheidenden Phasen der Sätze dem Starensemble den Vortritt lassen musste.

"Wir haben phasenweise ganz tolles Volleyball von unseren Jungs gesehen, Berlin musste alles geben, um uns zu schlagen", sagte TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger nach der Partie.

TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger vertraute der gleichen Startformation wie vor einer Woche gegen Düren. Ähnlich feurig wie beim 3:1-Sieg gingen die Domstädter in die Partie und stellten Berlin vor eine große Herausforderung. Zur ersten technischen Auszeit führte der TVR mit 8:5. Stark in Abwehr und Annahme und effektiv im Angriff bot Rottenburg dem Tabellenführer die Stirn, doch vor allem Außenangreifer Paul Lotman punktete erfolgreich und hielt Berlin im Spiel (14:14). Die physisch starken Berliner konnten sich nach der zweiten technischen Auszeit etwas absetzten (18:20), ein missglücktes Zuspiel von Federico Cipollone auf Moritz Karlitzek bedeutete die 18:22-Vorentscheidung. Die BR Volleys holten Satz 1 mit 20:25.

Es blieb spannend im "Tollhaus der Liga" beim Duell des "Goliath" gegen den "David" - doch David machte es dem scheinbar übermächtigen Goliath weiterhin nicht leicht. Bis zum 9:9 war Rottenburg dran am sechsfachen Meister. Doch Robert Kromm , Paul Carroll und Co stehen nicht zu Unrecht an der Tabellenspitze, im Pokalfinale und im CEV-Cup-Viertelfinale. Mit einem Ass zum 11:17 war der zweite Durchgang leider schon früh für die Berliner vorentschieden. Der TVR gab nicht auf und die eingewechselten Spieler Tom Strohbach , Hannes Elsäßer und Philipp Jankowski sorgten noch für ein ordentliches Satzergebnis (18:25).

Nun mit Sven Metzger für Felix Orthmann auf der Diagonalen ging es in Satz 3. Nationalspieler Tom Strohbach startete mit Vollpower und brachte sein Team mit 4:1 in Front. Wieder konnten die tapfer kämpfenden Rottenburger mit dem Hauptstadtclub mithalten (15:16), immer wieder sorgten die Roten mit ihren Aktionen für strahlende Gesichter beim Publikum. Aber Berlin zeigte erneut seine Klasse, legte im Finish eine Schippe drauf und ging mit 17:21 in Führung. So sehr sich der TVR auch wehrte, Berlin behielt die Oberhand und beendete mit dem 20:25 den Satz und somit das Spiel.

Hans Peter Müller-Angstenberger zeigte sich sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: "Wir haben sehr gut mitgehalten und Berlin gefordert. Mit einem Robert Kromm in Höchstform wurde es dann aber sehr schwer für uns." Dieser wurde folgerichtig zum MVP gekürt, Fred Nagel holte für den TVR die Silbermedaille. Unter stehenden Ovationen verabschiedete sich der TVR von seinem Publikum. Auf diese Leistung kann der TVR im Saisonfinish aufbauen.

In der Pause rockte die Band "Magnetfeld" mit einem Medley aus gecoverten und eigenen Songs. Dass eine Band beim TVR auftritt war eine Premiere, "aber eine erfolgreiche", wie TVR-Eventmanager Philipp Vollmer befand. "Das hat richtig Spaß gemacht und kam beim Publikum sehr gut an, das machen wir gerne mal wieder."

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Mittwoch, 24.02.2016 um 19:30 Uhr gegen United Volleys RheinMain, Fraportarena
Samstag, 05.03.2016 um 19:30 Uhr gegen VSG Coburg/Grub, Paul Horn-Arena
Samstag, 12.03.2016 um 19:30 Uhr gegen VfB Friedrichshafen, Paul Horn-Arena

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

News per WhatsApp

tragt Euch in den volleyballer.de WhatsApp Verteiler ein und erhaltet die wichtigsten News per WhatsApp.

volleyballer.de News kannst Du auch per WhatsApp bekommen.

Infos und Anmeldung

Layenberger stellt sich vor

Layenberger

Weitere Infos

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Der Volleyball Shop

Unter www.volleyballer-shop.de findest Du den Volleyball- und Beachvolleyball Shop, von Volleyballer für Volleyballer!

» weitere Informationen

volleyballer.de auf Google+

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner