Loading
volleyballer.de - Das Volleyball Portal

NawaRo Straubing verliert nach 2:0 Führung mit 2:3 beim Favoriten Wiesbaden

Bundesligen: NawaRo Straubing verliert nach 2:0 Führung mit 2:3 beim Favoriten Wiesbaden

18.02.2016 • Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 344 Ansichten

(gk) Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat seine Haut am Mittwochabend beim Tabellenfünften VC Wiesbaden teuer verkauft. Um ein Haar wäre NawaRo in der hessischen Landeshauptstadt eine Sensation gelungen.

NawaRo Straubing verliert nach 2:0 Führung mit 2:3 beim Favoriten Wiesbaden - Foto: Schindler

NawaRo Straubing verkaufte sich in Wiesbaden sehr gut und holte einen wichtigen Punkt (Foto: Schindler)

Das Team von Trainer Guillermo Gallardo führte bereits mit 2:0 Sätzen. "Im ersten Satz haben wir mit viel Druck gespielt", so Gallardo. "Damit hatte der VCW nicht gerechnet und wir konnten den ersten Satz für uns entscheiden." 25:21 lautete der Spielstand am Ende des ersten Durchgangs. Der zweite Satz war hart umkämpft. "Am Ende konnten wir uns den entscheidenden Vorteil erkämpfen und auch diesen Satz holen", freute sich Gallardo.

Doch dann wendete sich das Blatt. "Wiesbaden hat die Diagonalspielerin getauscht", erklärt Gallardo. "Damit konnten sie das Niveau halten. Uns ist das leider nicht gelungen." Die Sätze drei und vier gingen deshalb klar an die Gastgeberinnen. "Die Mädels haben aber immer gekämpft und gezeigt, dass sie unbedingt gewinnen wollen. Daher bin ich stolz auf die Mädels", so Gallardo.

Der Kampfgeist wurde mehr als deutlich auch im Tie-Break, als NawaRo alles aus sich herausholte. Einen Rückstand noch einmal egalisierte und am Ende sogar noch einen Matchball abwehren konnte beim Stand von 13:14. Der zweite Matchball brachte dann aber die Entscheidung zu Gunsten des VC Wiesbaden.
Trotz der Niederlage fiel die Bilanz von Gallardo nicht negativ aus. "Klar sind wir enttäuscht. Die Enttäuschung darf aber nur eine Stunde dauern. Dann gilt unsere volle Konzentration dem Spiel gegen Potsdam am Samstag. Wenn wir gegen den SCP ähnlich spielen wie heute, dann ist auch da etwas möglich. Dieses Spiel wollen wir unbedingt gewinnen."

Leicht wird das aber nicht gegen den wiedererstarkten SC Potsdam. Angeführt von Saskia Hippe siegte der SCP unter der Woche beim Meister Dresdner SC mit 3:2. Spielbeginn der Partie ist am Samstag, 19.30 Uhr in der turmair Volleyballarena. Tickets gibt es an den lokalen Vorverkaufsstellen und im Internet auf www.nawaro-straubing.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

News per WhatsApp

tragt Euch in den volleyballer.de WhatsApp Verteiler ein und erhaltet die wichtigsten News per WhatsApp.

volleyballer.de News kannst Du auch per WhatsApp bekommen.

Infos und Anmeldung

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner