volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Herrsching wird pink!

Bundesligen: Herrsching wird pink!

17.02.2016 • Bundesligen • Autor: André Bugl 627 Ansichten

Erst trampten Sie nach Friedrichshafen, dann sprangen sie als Borat in den eiskalten Ammersee und am Ende gab es Lederhosentrikots für die ganze Saison. Jetzt setzt der GeilsteClubderWelt im Rahmen seiner alljährlichen Facebook-Challenge noch einen drauf und fordert sein Fans heraus - 5000 Likes, dann spielt die Mannschaft gegen den deutschen Rekordmeister in Pink.

Herrsching wird pink! - Foto: Herrsching

Patrick Steuerwald (Foto: Herrsching)

30 000 Videoaufrufe, knapp 300 neue Abonennten des Facebook-Kanals - so die Bilanz der ersten 48 Stunden, nachdem der GeilsteClubderWelt seine Facebook-Kampagne "Mach Blau zu Pink" gestartet hat.

Knall pinke Lederhosentrikots sollen es werden und das beim Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister VfB Friedrichshafen am 05. März. Bis dahin haben Fans und Sympathisanten des Vereins Zeit, für insgesamt 5000 Gefällt-Mir-Angaben der GCDW-Facebookseite zu sorgen. Sollte das gelingen, spielt die Mannschaft in pink.

"Wir wurden zu Beginn der Saison gefragt, was wir alles an Verrücktheiten geplant haben für das Jahr - hier ist das Ergebnis - pinke Lederhosen, so was hatte wirklich noch keiner zuvor", so Marketingmanager André Bugl. Mit dem Start der Kampagne sei er extrem zufrieden und zuversichtlich, dass die Fans die Challenge schaffen. Zumal sogar auf internationale Unterstützung gesetzt wird. "Unser Lederhosentrikot ist damals um die ganze Welt gegangen, auch in Volleyballhochburgen wie Polen, Frankreich und Italien sind wir hier auf extrem viel positives Feedback gestoßen - ich bin mir sicher, dass wir hier auch im Ausland wieder einige finden die sich an der Aktion beteiligen."

Doch warum eigentlich - pink? Es ist am Ende des Tages ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl auf die Aktion des VfB Friedrichshafen im vergangenen Herbst. "Bis die Halle voll ist" hatte der deutsche Rekordmeister damals getitelt und wollte so lange in pinken Trikots spielen, bis ihre Halle wieder bis oben hin gefüllt ist. Abrupt beendet wurde die Aktion dann aber, als ein Sponsor alle Restticktes bei einem Heimspiel aufkaufte und so bei nur halb gefüllter Halle "ausverkauft" gemeldet wurde - der VfB spielt seither wieder in Blau. Die Herrschinger drehen nun den Spieß um und sagen, wir machen unsere blauen Lederhosentrikots pink, wenn 5000 Likes auf der Facebookseite gelingen, denn über eine volle Halle braucht man sich am Ammersee keine Gedanken machen. Seit dem Bundesligaaufstieg 2014 war nämlich jedes Spiel mit rund 1000 Zuschauern tatsächlich bis zum Rande gefüllt.

Am Samstag den 20.02. (19 Uhr - Nikolaushalle Herrsching) geht es allerdings erstmal noch im Bayernderby gegen die VSG Coburg/Grub. Dann in blauen Lederhosentrikots - vielleicht aber zum letzten Mal.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner