Loading
volleyballer.de - Das Volleyball Portal

United Volleys streben nach fünftem Heimsieg in Serie

Bundesligen: United Volleys streben nach fünftem Heimsieg in Serie

29.01.2016 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 358 Ansichten

Volleyball im Doppelpack erwartet das Publikum am Samstag in der Fraport Arena. Besonders enthusiastische Fans haben nämlich schon vor der Erstligapartie gegen die Netzhoppers aus dem brandenburgischen Königs Wusterhausen Gelegenheit, ab 16 Uhr den Auftritt der TG 1862 Rüsselsheim II gegen LAF Sinzig zu verfolgen.

United Volleys streben nach fünftem Heimsieg in Serie - Foto: United Volleys/Manfred Neumann

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit wollen die United Volleys gegen KW den fünften Heimsieg in Serie landen (Foto: United Volleys/Manfred Neumann)

Die letztährigen Zweitliga-Vizemeister um Kapitän Anton Borger führen mit fünf Punkten Vorsprung die Tabelle der Dritten Liga Süd an. Die Chancen stehen also gut, dass in der kommenden Saison ein weiterer Bundesligist im Rhein-Main-Gebiet ans Netz geht.

Zahlreiche und lautstarke Unterstützung haben sich ebenso auch die United Volleys verdient. Ihrer nach wenigen Monaten schon recht beachtlichen Liste an begeisternden und mitreißenden Spielen konnten sie am vergangenen Wochenende mit dem knappen 2:3 beim Titelverteidiger in Friedrichshafen ein weiteres Match hinzufügen. Wie schon in den bisherigen Partien gegen den Rekordmeister und den Tabellenführer Berlin Recycling Volleys gaben sie sich dem Favoriten erst nach hartem Kampf vor 3.000 begeisterten Zuschauern geschlagen.
KW mit prominentem Neuzugang
Umso wichtiger wird es nun sein, vor der Begegnung mit einem Team aus den unteren Tabellenregionen den mentalen Schalter umzulegen und auch diesen Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Zwar sind die Netzhoppers, wie häufiger in den vergangenen Jahren, schlecht in die Saison gestartet, haben sich aber mittlerweile gefangen und mit drei glatten Heimsiegen - dem letzten vor einer Woche gegen Rottenburg - ordentlich Boden in der Tabelle gutgemacht.

Dazu hat nicht zuletzt der international erfahrene Neuzugang Sebastian Krause beigetragen, der auf der Annahme/Außen-Position auf jeden Fall eine Bereicherung für die Liga darstellt. Das klare 3:0 aus Sicht der United Volleys im Hinspiel dürfte somit kaum ein echter Gradmesser gewesen sein. "Damals haben es uns die Netzhoppers mit schwachen Angaben sehr leicht gemacht, unser Spiel aufzuziehen", erinnert sich Cheftrainer Michael Warm.

Escher trifft auf alte Bekannte

Das werden sich die vom erfahrenen Mirko Culic gecoachten Brandenburger sicherlich kein zweites Mal erlauben. Wenn die Gastgeber nach dem unerwarteten Punktgewinn in Friedrichshafen also vor eigenem Publikum die Chance nutzen wollen, ihr Konto weiter auszubauen, müssen sie erneut von Beginn an konsequent für den Sieg arbeiten. Einer aus den Reihen der jungen United-Talente kennt die gegnerische Mannschaft, die ihre Heimspiele in der Gemeinde Bestensee austrägt, besonders gut.

Mittelblocker Georg Escher spielte zwei Jahre an der Seite von Zuspiel-Routinier Manuel Rieke für die Netzhoppers, kennt noch einen Großteil des Kaders. Keine Frage, dass der 21-jährige gegen seine ehemaligen Kollegen besonders motiviert sein wird. Dass er in der Lage ist, entscheidend zum Erfolg seines neuen Teams beizutragen, beweist er seit Saisonbeginn regelmäßig. 0,97 Blocks pro Satz bedeuten ligaweit einen absoluten Bestwert, den Friedrichshafener Top-Angreifern gab er zuletzt ganze sieben Mal das Nachsehen. Wenn seine Mitspieler wieder genauso gut drauf sind, bestehen berechtigte Aussichten auf den fünften Heimsieg in Folge.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

News per WhatsApp

tragt Euch in den volleyballer.de WhatsApp Verteiler ein und erhaltet die wichtigsten News per WhatsApp.

volleyballer.de News kannst Du auch per WhatsApp bekommen.

Infos und Anmeldung

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner