volleyballer.de - Das Volleyball Portal

VfB Friedrichshafen: Verfolger gegen Meister

Bundesligen: VfB Friedrichshafen: Verfolger gegen Meister

22.01.2016 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 820 Ansichten

Am Samstagabend (23. Januar, 19.30 Uhr) kommt es zum Spitzenspiel in der Volleyball Bundesliga. Der VfB Friedrichshafen empfängt mit den United Volleys die Überraschungsmannschaft des Jahres, die den Häflern dicht auf den Fersen ist. Zwei Mal trafen beide Teams in der Saison aufeinander. Ein Sieg und eine Niederlage stehen zu Buche, der VfB will zu Hause die Bilanz zu seinen Gunsten verbessern.

VfB Friedrichshafen: Verfolger gegen Meister - Foto: Gesa Katz

So jubeln, wie zum Saisonauftakt. Das ist das Ziel (Foto: Gesa Katz)

Im Verfolgerduell zwischen dem VfB Friedrichshafen und den United Volleys geht es ganz knapp zu. Während die Frankfurter am Mittwochabend punktemäßig aufschließen konnten und beide Mannschaften nun mit 24 Punkten auf dem Konto dastehen, ist es das bessere Satzverhältnis, das den VfB vorne hält. Zweiter gegen Dritter heißt es am Samstagabend (23. Januar, 19.30 Uhr) in der ZF Arena, doch nicht nur ein Kopf-an-Kopfrennen steht an: die Zuschauer können sich auf ein Wiedersehen mit den Ex-Häflern Christian Dünnes , Jan Zimmermann und Moritz Reichert freuen.

EIN SIEG, EINE NIEDERLAGE

Diese drei stellen ein wichtiges Grundgerüst im Team des Aufsteigers. Den Saisonauftakt gewannen die Häfler ganz knapp mit 3:2 gegen die United Volleys. Schon damals hatten sie mit den Aufschlägen von Zuspieler Zimmermann zu kämpfen. Dieser war es auch, der sein Team im Viertelfinale des DVV-Pokal lenkte und dabei Diagonalspieler Dünnes ein ums andere Mal erfolgreich in Szene setzte. Friedrichshafen unterlag und der Aufsteiger schmiss den Titelverteidiger aus dem Wettbewerb.

KARTEN WERDEN NEU GEMISCHT

Die Voraussetzungen für das Spiel am Samstagabend sind allerdings ganz andere. Zimmermann verletzte sich im Dezember, verpasste die Olympiaqualifikation mit der deutschen Nationalmannschaft. Nach seiner Meniskusoperation steht er allerdings kurz vor dem Comeback, das er sehr gerne in Friedrichshafen feiern würde. Bei Friedrichshafen gelang das den beiden Dienstältesten bereits vor einer Woche. Sowohl Kapitän und Zuspieler Simon Tischer als auch Außen-Annahmespieler Björn Andrae kehrten in den Kader zurück. Andrae, mit vier Assen gegen Rottenburg, hatte einen guten Einstand, den er jetzt gegen die United Volleys untermauern will. Während Friedrichshafen sich also gut auf seinen Gegner einstellen kann, könnten Tischer und Andrae die beiden Überraschungsmomente ausmachen. "Die beiden sind immer ein Vorteil, wenn sie fit sind", weiß Moculescu. "Wir müssen schauen, dass wir unsere Eigenfehler reduzieren und die starken Aufschläge des Gegners gut parieren."


TOPSCORER
VfB Friedrichshafen
Adrian Gontariu 153 Punkte (4,5 Punkte/Satz)
Baptiste Geiler 115 Punkte (3,19 Punkte/Satz)

United Volleys
Christian Dünnes 189 Punkte (5,40 Punkte/Satz)
Moritz Reichert 109 Punkte (3,11 Punkte/Satz)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner