volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Vorbericht Speyer gegen SG Rodheim

Regionalligen: Vorbericht Speyer gegen SG Rodheim

21.01.2016 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 493 Ansichten

Das kommende Heimspiel am Samstagnachmittag bedeutet für die SG Rodheim eine machbare aber herausfordernde Aufgabe. Bereits um 17 Uhr ist der Gegner aus Speyer zu Gast. In der Hinrunde entführten die Wetterauer etwas glücklich 2 Punkte aus der Domstadt.

Eine deutlicher Steigerung hat das Zschiesche-Team diesmal im Sinn. Der momentane Tabellenführer der Regionalliga Südwest wird dann auf Sieg spielen um ein klaren Erfolg einzufahren, denn immerhin geht es im Fernduell mit der Eintracht aus Frankfurt um die Spitzenposition in der Liga. Doch bereits in der Woche nach dem jüngsten Erfolg über den direkten Verfolger vom Main, ist kein Druck in der Mannschaft zu sehen, obwohl der Abstand auf einen Punkt geschmolzen ist.

Rodheim stellt ein starkes Aufgebot. Schon im Hinspiel war vor allem die Rodheimer Abwehr gefordert: Thomas Lingenau dürfte daher in der Anfangsformation stehen. Ob Andreas Böhmer, Moritz Sachs oder Johannes Voeske mit ihm starten werden, entscheidet Zschiesche kurzfristig. "Wir sind momentan auf allen Positionen gleichwertig besetzt.", so der Trainer zu seinen Akteuren. In jedem Fall wartet auf den Rodheimer Block viel Arbeit, zumal die Gäste mit ihrem routinierten Zuspieler Ullrich Fischer bestens mit seinen Nebenleuten harmoniert.
Schon beim Hinspiel in Speyer übten die Domstädter erheblichen Druck auf die Außenpositionen der "Piraten" aus. Durchaus möglich also, dass Übungsleiter Hans-Joachim Scherbarth das damals erfolgreiche Rezept erneut zur Anwendung bringt. Inzwischen hat es die SGR jedoch verstanden, sich vom Druck auf diesen Mannschaftsteil zu befreien. Möglicherweise entscheidet also Samstag die Tagesform.

Das letzte Heimspiel gegen die Eintracht Frankfurt war gut besucht und die eifrigen Rodheimer Fans, die ihre Mannschaft stimmungsvoll begleiten, werden ebenfalls den Ton angeben. Rodheims-Außenangreifer Moritz Sachs sagt: "Wir haben uns alle vorgenommen, gut zu spielen und wenn uns das gelingt, können wir auch gewinnen. Es wird sicher voll und hitzig im Sportzentrum Rodheim. Wir müssen klaren Kopf bewahren, auch wenn wir mal einen Satz verlieren." Anpfiff ist bereits um 17 Uhr.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner