volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Ladies: Samstag Heimspiel gegen Potsdam

Bundesligen: Ladies: Samstag Heimspiel gegen Potsdam

15.01.2016 • Bundesligen • Autor: Andreas Steindl 482 Ansichten

Aachen. Der Volleyball-Bundesligist Ladies in Black Aachen empfängt am Samstag um 19.00Uhr den SC Potsdam. Das Hinspiel im Oktober konnten die Aachenerinnen dabei noch klar mit 3:0 für sich entscheiden. Seitdem ist auf beiden Seiten viel passiert.

Ladies: Samstag Heimspiel gegen Potsdam - Foto: Ladies in Black Aachen

Foto: Ladies in Black Aachen

Zuletzt gelangen Potsdam drei Siege in Serie. Großes Manko der Potsdammerinnen scheint der Tie-Break zu sein, bereits fünf Spiele verlor das Team um Saskia Hippe im fünften Satz.
In den Tie-Break zu kommen wäre zumindest ein anstrebsames Ziel der Ladies in Black Aachen. Das würde nämlich gegen den Tabellennachbarn immerhin einen Punkt für die Tabelle bedeuten. Darauf warten die Aachenerinnen nun schon seit fünf Spielen. Allerdings hatte man es zwischendurch auch mit der Elite der Bundesliga zu tun wie zum Beispiel Schwerin, Dresden und Stuttgart.

Allerdings präsentierte sich die Mannschaft am letzten Mittwoch in Stuttgart sehr gut. Doch nicht nur auf dem Parkett läuft es wieder runder sondern auch daneben: unter der Woche wurden die Ladies in Black bei der Gala "Menschen 2015" erneut (nach 2011, 2012 und 2014) zur "Mannschaft des Jahres" gewählt. Die Leserinnen und Leser der Aachener Zeitung und der Aachener Nachrichten votierten dabei mit 44% der abgegeben Stimmen sehr deutlich für die Mannschaft des PTSV Aachen. Dieser Titel beweist erneut, welche hohen Stellenwert die Ladies in Black mittlerweile in der Region haben.

Doch die Konzentration der Mannschaft richtet sich nun natürlich auf das anstehende Spiel gegen den SC Potsdam. Cheftrainer Manuel Hartmann sieht seine Mannschaft nach dem Stuttgart-Spiel jedenfalls in die richtige Richtung arbeiten: "Wenn wir diese Leistung erneut gegen Potsdam abrufen können, dürfen wir uns berechtigte Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis machen." Die Abläufe vor dem Spiel werden dabei nur geringfügig verändert. Am Spieltag selbst wird es vormittags noch ein Ballgewöhnungstraining geben, anschließend folgt das gemeinsame Mittagsessen mit anschließender Regenerationsphase. Vor dem Spiel kommt die Mannschaft dann nochmal zusammen und es geht gemeinsam zur Halle.
In der Halle selber baut Manuel Hartmann bei seiner Heimpremiere als Verantwortlicher dann auch wieder auf die Rückendeckung der Fans: "Wir freuen uns alle sehr auf das erste Heimspiel 2016. Wir wünschen uns, dass die Fans uns wieder lautstark unterstützen, damit wir schon bald ein gemeinsames Erfolgserlebnis feiern können."

Vor dem Spiel richten die Verantwortlichen aber nochmal einen Blick auf den Vorgänger von Manuel Hartmann: Marek Rojko wird verabschiedet. Selbstverständlich ist er auch in Zukunft ein gern gesehener Gast in der Halle Neuköllner Straße.
Eintrittskarten gibt es noch in ausreichender Zahl an der ab 17.30 Uhr geöffneten Hallenkasse. Das Spiel wird außerdem auf sportdeutschland.tv live übertragen. Die nackten Zahlen gibt es wie immer im Liveticker: vbl-ticker.de

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner