volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bender und Sachs führen SG Rodheim zur Herbstmeisterschaft

Regionalligen: Bender und Sachs führen SG Rodheim zur Herbstmeisterschaft

14.12.2015 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 607 Ansichten

Am 9. Spieltag in der Regionalliga Südwest sicherte sich die SG Rodheim mit einem 3:0 (25:23; 25:22; 25:20) Heimsieg über den TV Feldkrichen die verdiente Herbstmeisterschaft. Mit 8 Siegen und einer Niederlage stehen die Wetterauer mit 23 Punkten vor Eintracht Frankfurt (21) und TV Biedenkopf (16) an der seit dem 2. Spieltag an der Tabellenspitze.

Summiert man den gewonnenen Punkt beim vorgezogenen Rückspiel aus Landau hinzu, kämen die Rodheimer sogar auf eine 4 Punkte Führung.

Das diese Position durchaus erkämpft ist, zeigten die Hausherren am vergangenen Samstag wieder einmal mit einer guten Leistung. Da Detlef Zschiesche auf Tim Breitenfelder und Andreas Böhmer verzichten musste, ging er erneut mit veränderter Startaufstellung ins Spiel. Johannes Voeske und Moritz Sachs spielten in Angriff und Annahme, sowie Jens Bender auf Diagonal. Auch Andreas Zander konnte in der Mitte auf Alex Schuld und Stefan Brömmeling setzen.

Die SGR brauchte etwas Zeit um ins Spiel zu finden und Feldkirchen verstand es mit wenig Fehlern und ausreichend Druck zu agieren. Jedoch kamen die Gäste in der Anfangsphase zu leichten Punkten (6:10). Ein probates Mittel das gegnerische Angriffsspiel zu stören fand Voeske in einer druckvollen Angabenserie zur 14:10 Führung. Danach kam jede Mannschaft zu ihren Punkten, mit dem Unterschied, dass Bender erst über Außen und dann im Rückraum die letzten Angriffe platzierte.

Auch der zweite Durchgang ähnelte dem vorangegangenen Satz, doch zum Start unterliefen Rodheim zu viele Fehler auch weil der Blockder Gäste nun die Angriffe entschärfte, dadruch Feldkirchen aus der Abwehr verdient zu punkten kam. Ebenfalls bei 10 erzielten Punkten entschärfte Brömmeling zwei Angriffe und Moritz Sachs stabilisierte die Annahme gleichzeitig durchbrach er im Außenangriff die Abwehr der Gäste so dass Zschiesche mit weiteren Diagonalwechseln mit Preisendörfer/Zander und Stodtmeister/Bender ein 3 Punkteführung bis zum Satzende sichern konnte.

Nach dem Motto alle guten Dinge sind drei, sahen die Zuschauer im Sportzentrum eine 1:6 und 3:8 Führung der Gäste so dass erst Marcel Kopperschmidt anschließend wieder Stodtmeister und Preisendörfer ins Spiel kamen. Durch die taktische Maßnahme aber auch durch die veränderte Passverteilung von Preisendörfer gelang der 14:14 Ausgleich. Eine starke Abwehrleistung von Libero Thomas Lingenau und direkte Blockpunkte ebneten den weiteren 3:0 Heimerfolg und somit den Weg zur Herbstmeisterschaft.

"In dieser Woche haben wir kaum trainieren können. Viele Spieler waren verletzt oder krank." so Peter Preisendörfer der ebenfalls die Woche wegen eines Mager-Darm-Infektes pausiert. "dann braucht man etwas Zeit ins Spiel zu finden und auch die Abstimmung passt nicht in allen Szenen ganz so gut." So schließt die SG Rodheim eine sehr gute Hinrunde ab und freut sich im kommenden Jahr auf das Spitzenspiel gegen die Eintracht Frankfurt, welche am 9. Januar in Rodheim stattfinden wird.

Es spielten: Stefan Brömmeling, Jens Bender, Oliver Klein, Marcel Kopperschmidt, Thomas Lingenau, Peter Preisendörfer, Moritz Sachs, Robert Stodtmeister, Alexander Schuld, Johannes Voeske, Andreas Zander

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner