volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TV Rottenburg: Tiebreak-Niederlage nach Gala-Start

Bundesligen: TV Rottenburg: Tiebreak-Niederlage nach Gala-Start

06.12.2015 • Bundesligen • Autor: Philipp Vollmer 553 Ansichten

Dem TV Rottenburg blieb das Geschenk zum Nikolaus gegen die United Volleys versagt. Vor 1.900 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn-Arena startete Rottenburg bärenstark und legte ein beeindruckendes 2:0 gegen den Tabellenzweiten vor. Die Gäste kämpften sich zurück ins Spiel und siegten am Ende im Tiebreak mit 15:13. "Wir haben super gespielt, aber die Spur nicht ganz gehalten", sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger nach der unglücklichen Tiebreak-Niederlage.

Kaum einer hatte erwartet, dass gegen den stark gestarteten Aufsteiger aus Frankfurt etwas gehen könnte. Immerhin hatte das Team um den Ex-Rottenburger Jan Zimmermann den Rekordmeister VfB Friedrichshafen aus dem Pokal geworfen und auch in der Liga läuft's für die United Volley wie geschmiert. Doch Rottenburg zeigte sich am Nikolaustag bestens eingestellt. Block und Abwehr waren stark wie nie in dieser Saison - selbst Christian Dünnes fand im ersten Satz kein Durchkommen. Beim TV Rottenburg zeigte sich Fred Nagel in bestechender Form. Auch auf Außen war nichts mehr zu spüren von den Verletzungssorgen, die dem TVR zuletzt so zu schaffen machten. Die frühe Führung - teilweise mehr als 5 Punkte - brachte der TVR sicher zum 25:21 ins Ziel.

Der Gala-Auftritt ging weiter gegen die starken Gäste: Zwar sammelte Christian Dünnes mit einer Aufschlagserie einige Punkte, doch der TVR hielt dagegen. Viel Druck kam jetzt über die beiden Außenangreifer Tom Strohbach und Kevin Foyer, der bei seinem ersten Heimauftritt für den TVR eine gute Leistung zeigte. Über 16:10 baute Rottenburg die Führung zum 25:16 aus. Manche verwunderte Zuschauer fragten sich: Warum steht dieses Team so weit unten in der Tabelle?

Gute Sätze gab's in fast allen Saisonspielen, aber der TVR verlor immer wieder den Faden. So auch im dritten Satz: Es schlichen sich Fehler ins Rottenburger Spiel ein und die Gäste gingen dank eines gut aufgelegten Jan Klobucar in Führung. Zwar stimmte der Kampfgeist auf Rottenburger Seite und immer wieder sah es so aus, als ob "die Roten" in passender Farbe zum Nikolaus wieder ins Spiel kommen, aber die Wende gelang nicht mehr.

Nach dem 19:25 tat sich der TVR schwer im vierten Satz. Im Aufschlag war der Rhythmus weg und auch der Block punktete seltener. Auf der anderen Seite hatte jetzt Christian Dünnes seinen Takt gefunden und sammelte kräftig Angriffspunkte für die United Volleys. Doch der Rückstand wurde nicht zu groß, Rottenburg versuchte Anschluss zu halten. Dabei entwickelte sich ein richtig spannendes Bundesliga-Spiel mit spektakulären Szenen und einer Schrecksekunde: Jan Zimmermann knallte in den Anschreibertisch, konnte aber weiterspielen. Am Ende behielten die Gäste die Oberhand und setzten sich mit 25:19 durch.

Im Tiebreak legte der TVR gut los, schwächelte aber dann in der Annahme. Nach einer Aufschlag-Serie von Lukas Bauer stand es 3:7 und TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger nahm schon früh die erste Auszeit. Der TVR kämpfte sich danach zwar noch einmal beeindruckend auf 9:10 und 12:13 heran, musste sich dann aber nach einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung zugunsten der Gäste mit 13:15 geschlagen geben.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Samstag, 12.12.2015 um 19:30 Uhr gegen VSG Coburg/Grub, HUK Coburg Arena
Samstag, 19.12.2015 um 20:00 Uhr gegen SVG Lüneburg, Gellersenhalle

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner