volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Wiesbaden baut Siegesserie auch gegen Potsdam aus

Bundesligen: VC Wiesbaden baut Siegesserie auch gegen Potsdam aus

06.12.2015 • Bundesligen • Autor: Nicole Fetting 725 Ansichten

Der VC Wiesbaden siegt mit 3:2 (25:21; 25:23; 20:25; 21:25 und 15:13) in heimischer Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit gegen SC Potsdam vor 1.550 lautstarken und begeisterten Zuschauern.

VC Wiesbaden baut Siegesserie auch gegen Potsdam aus - Foto: Detlef Gottwald

VCW-Kapitänin Esther van Berkel führt ihr Team mit starker Leistung zum Heimsieg gegen SC Potsdam und wird als MVP geehrt. (Foto: Detlef Gottwald)

Dass die Partie, gesponsert von ESWE Verkehr, gegen die Gäste aus der brandenburgischen Landeshauptstadt keine einfache werden würde, war allen VCW-Verantwortlichen im Vorfeld bewusst, auch wenn die Tabellensituation vor dem Spiel die Favoritenrolle der Heimmannschaft aus Wiesbaden zusprach. VCW-Trainer Dirk Groß begann mit Tanja Großer und Esther van Berkel im Augenangriff, Rebecca Schäperklaus und Jennifer Pettke im Mittelblock, auf der Diagonalposition mit Annalena Mach, Libera Alyssa Longo und im Zuspiel mit Iveta Halbichova in der Startformation.

Beide Mannschaften lieferten sich von Beginn an einen offenen Schlagabtausch bis zum Zwischenstand von 11:11, ehe sich der VC Wiesbaden, der vor allem über die Außenangriffsposition immer wieder erfolgreich war, mit drei Punkten in Folge zum 14:11 einen Vorsprung verschaffte und diesen auf 20:13 ausbaute. Potsdam kämpfte sich nochmal auf 20:22 heran, doch den letzten Punkt in diesem Satz machte die VCW-Mannschaft mit einem Blockpunkt von VCW-Mittelblockerin Jennifer Pettke zum 25:21.

Den 2. Satz führten von Beginn die Gäste aus Potsdam. Doch der VC Wiesbaden, getragen vom eigenen Publikum, konnte den Rückstand mit insgesamt fünf Blockpunkten und elf erfolgreichen Angriffen in diesem Satz die eigenen Stärken ausspielen. Mit 25:23 sicherte sich das VCW-Team den 2. Satz und ging mit 2:0 in Führung.

Nach der 10-Minutenpause ging der offene Schlagabtausch auf dem Spielfeld für beide Mannschaften weiter. Auf der Seite der Gäste punktete die deutsche Nationalspielerin Saskia Hippe mit ihren Angriffen auf der VCW-Seite mehrfach, sodass der 3. und 4. Durchgang an die Gäste aus Potsdam ging.
Die 1.550 Zuschauer gaben im entscheidenden Tiebreak noch einmal alles, um die wichtigen zwei Punkte in der hessischen Landeshauptstadt zu behalten. VCW-Trainer Dirk Groß konnte während der gesamten Partie auf seine Mannschaft bauen, denn mit den Einwechselungen von Delainey Aigner-Swesey, Kaisa Alanko, Elizabeth Hintemann und Elena Steinemann konnten die Gäste mehrfach aus ihrem Spielrhythmus gebracht werden.
Dem VCW-Team gelang mit 6:2 ein souveräner Tiebreak-Start, doch Potsdam holte mit fünf Punkten in Folge (7:6) auf. Auch im entscheidenden Durchgang schenkten sich beide Mannschaften nichts. Erst hieß es 9:7 für den SC Potsdam, dann 12:11 für den VC Wiesbaden. Beim Gleichstand von 13:13 punktete VCW-Außenangreiferin Tanja Großer im Angriff und Saskia Hippe schlug ihren folgenden Angriff danach ins Aus. Die Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit stand Kopf und feierte im Anschluss ihr heimstarkes Team mit dem 3:2-Erfolg gegen den SC Potsdam.
Bei der anschließenden MVP-Wahl wurden SCP-Zuspielerin Luisa Sydlik mit der Silbermedaille geehrt und VCW-Kapitänin Esther van Berkel mit der Goldmedaille.

Doch viel Zeit bleibt dem VCW-Team nicht um diesen wichtigen Heimsieg zu genießen, denn bereits am kommenden Mittwoch wartet die nächste schwere Aufgabe. Um 19 Uhr trifft die Mannschaft des VC Wiesbaden in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit im CEV Challenge Cup auf die Mannschaft von Minchanka Minsk.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner