volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ausgeträumt

Champions League: Ausgeträumt

02.12.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 892 Ansichten

Der Traum von einem Weiterkommen in der 2016 CEV DenizBank Volleyball Champions League ist vorbei. Beim Auswärtsspiel gegen Paris Volley unterlag der VfB Friedrichshafen am Mittwochabend mit 0:3 (23:25, 16:25, 22:25). Nach drei Niederlagen in Folge ist damit ein Gruppensieg oder der Gruppenzweite ausgeschlossen. Vor knapp 200 Zuschauern blieb der VfB unter seinen Möglichkeiten, hatte große Probleme die Franzosen in den Griff zu bekommen.

Ausgeträumt - Foto: Gesa Katz

Foto: Gesa Katz

Stelian Moculescu vertraute gegen Paris der Formation, die am Ende in der Bundesliga gegen Lüneburg überzeugen konnte. Alexey Nalobin und Maximiliano Gauna über Mitte, die Außen-Annahmespieler Baptiste Geiler und Luis Joventino, Zuspieler Arslan, Diagonalangreifer Adrian Gontariu und Libero Luke Perry knüpften allerdings zu Beginn des Satzes nicht an die Leistung des vergangenen Wochenendes an. Paris schlug stärker auf, Friedrichshafen hatte Probleme in Angriff und Annahme und die Heimmannschaft um Libero Markus Steuerwald ging schnell in Führung (0:3, 4:10). Moculescu nahm zwei Auszeiten und beruhigte seine Spieler, die sich in der Folge stabilisierten. Nalobin stand im Block, der eingewechselte Kocian brachte mit starken Aufschlägen die Häfler sogar an Paris heran. Doch die Franzosen behielten die Nerven, entschieden die engen Bälle für sich und brachten nach einer sechs Punkte Führung zur Satzmitte einen hauchdünnen Vorsprung ins Ziel (23:25)

VFB BRINGT DIE BÄLLE IM ANGRIFF NICHT DURCH

Spätestens jetzt waren die Häfler Volleyballer allerdings wach. Vor allem im Aufschlag zeigte das Team jetzt, was es sich vorgenommen hatte. Allen voran brachte Gontariu den Abwehrriegel der Franzosen in Bedrängnis, der VfB übernahm erstmals die Führung (3:1, 8:7). Dann kam allerdings die erste technische Auszeit und die Zeit des Mitja Gasparini. Der Slowene im Trikot der Franzosen schlug zwei Asse in Folge, schlug noch weitere drei Mal stark auf und nahm dem VfB die Führung und das Selbstvertrauen (8:9, 10:12). Moculescu brachte Aciobanitei, um die Annahme zu stabilisieren, doch Paris blockte und griff nach Belieben an. Gontariu brachte seine Angriffe durch und blockte einen Angriff der Franzosen, doch die Punkte machten die Gastgeber. Ein ums andere Mal blockte Paris und der VfB schaute hinterher. Der Satz ging daher deutlich mit 16:25 an Steuerwald und Co.

GASPARINI DOMINIERT FRIEDRICHSHAFEN

Der dritte Satz glich einem Abziehbild des zweiten. Wieder startete Friedrichshafen besser ins Spiel und ging sogar komfortabel in Führung (5:2, 8:5). Wieder funktionierte das Zusammenspiel der Häfler und wieder hatte Paris irgendwann etwas dagegen. Erneut brachte Gasparini die Franzosen heran und die Pariser Feldabwehr hatte ihre Finger an fast jedem Ball. Hatte der VfB die Chance zum Breakball, wehrte Paris diesen ab. Hatten die Franzosen die Möglichkeit, kamen die Angreifer durch (14:16, 21:23). Moculescu brachte Aciobanitei und Honoré, doch Friedrichshafen konnte nicht mehr entscheidend zupacken. Paris vollendete mit einem Angriffsball zum 25:22.

"Wir schlagen uns zum Teil schon selbst, wir machen zu viele Punkte für den Gegner. Wir verteidigen gut, aber dann hängen wir im Netz", sagte Mocuelscu. "Von der nächsten Runde in der Champions League können wir noch nicht einmal mehr träumen."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner