volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
TVR kratzt am Derby-Sieg und nimmt einen Punkt mit

Bundesligen: TVR kratzt am Derby-Sieg und nimmt einen Punkt mit

08.11.2015 • Bundesligen • Autor: Madeleine Rosskopf 701 Ansichten

Zweites Auswärtsspiel, zweite knappe Niederlage des TV Rottenburg. Im Derby beim TV Ingersoll Bühl führten die Domstädter zunächst mit 1:0. Im weiteren Verlauf des Spiels kämpfte sich der TV Ingersoll Bühl immer wieder zurück und gewann am Ende mit 3:2 "Da wäre viel mehr für uns drin gewesen", sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger, " aufgrund der geringeren Auswechselmöglichkeiten konnten wir das Spiel zum Schluss leider nicht für uns entscheiden."

Dirk Mehlberg war grippegeschwächt in Bühl angetreten, Moritz Karlitzek war aufgrund einer Grippe kurzfristig für das Auswärtsspiel in Bühl ausgefallen. Zum Trost gab es den zweiten Auswärtspunkt in der Saison 2015/2016 für den TV Rottenburg.

Eine Überraschung gab es bereits vor dem ersten Punkt: Der bis dato verletzte Tom Strohbach stand zum ersten Mal in dieser Saison in der Startaufstellung. Mit ihm hatte der TV Ingersoll Bühl nicht gerechnet und so ging der TV Rottenburg mit 6:2 in Führung. Felix Isaak punktete und so konnte die Mannschaft um Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ihre Führung bis zur zweiten technischen Auszeit mit 16:11 klar halten. Die RottenBURG ließ nicht nach und sicherte sich auch die nächsten Punkte durch Sven Metzger zum Spielstand von 19:12. In diesem ersten Satz tat sich die Mannschaft aus Bühl immer wieder schwer. Rottenburg spielt konzentriert und hellwach. Der Rottenburger Block sichert den Domstädtern mit 25:17 Satz 1.

In Satz 2 des Baden-Württemberg Derbys kamen die Gastgeber besser hinein und es wurde eine ausgeglichene erste Hälfte des zweiten Durchgangs, indem der TV Ingersoll Bühl mit 8:5 in die erste technische Auszeit ging. Jeder Punkt musste nun hart erkämpft werden und beim Spielstand von 17:11 braucht es eine Auszeit des Trainers, um Ruhe ins Rottenburger Spiel zu bringen. Die "Bisons" aus Bühl waren nun im Spiel angekommen.. Doch der TVR ließ sich nicht unterkriegen und kämpfte um jeden Punkt. Trainer Müller-Angstenberger brachte Federcio Cipollone für Philipp "Baba" Jankowski, um neue Akzente zu setzen. Bühl ließ nicht locker und glich mit 25:18 zum 1:1 aus.

Auch im dritten Satz starteten die Gastgeber zunächst besser und konnten ihr Spiel aus Satz 2 fortsetzen. Doch Sven Metzger, Felix Isaak und Co. gaben nicht auf und schafften dank Neuzugang Felix Orthmann den Ausgleich zum 8:8. Mit 9:8 gingen die Domstädter zum ersten Mal in diesem Satz in Führung. Die mitgereisten TVR-Fans unter den rund 1500 Zuschauern sorgten nun richtig für Stimmung und verhalfen den Rottenburgern zu einer 14:11-Führung. Die Domstädter hatten sich beim Stand von 17:14 einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet, den es jetzt nicht zu verlieren galt. Der Block mit dem Ex-Bühler Lars Wilmsen und Kapitän Philipp Jankowski sicherte Punkt um Punkt und so ging Satz 3 mit 25:19 an den TVR.

Rottenburg hatte den Lauf aus dem dritten Satz mitgenommen und ging mit 4:1 auch in Satz 4 in Führung. Die Bisons kämpften sich zurück und durch gute Aufschläge und Angriffe durch Paul Buchegger ging der TV Ingersoll Bühl mit 14:11 in Führung. Einige Unsicherheiten auf seitens des TVR konnte Bühl geschickt verwerten und nutzte seinen Vorteil zum 22:18 aus. Dieses Mal ging der Satzball an den Gastgeber und dieser verwandelte ihn prompt zum 25:19.

Damit ging es in den Tie-Break in der Großsporthalle Bühl.. Wie auch die letzten beiden Sätze bleib der Tie-Break spannend und eng. Beim Spielstand von 5:4 wechselte Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger den Neuzugang und späteren MVP Felix Orthmann wieder ein und schlosst mit 6:5 zu Bühl auf. Jetzt hielt es niemand mehr auf dem Sitz und jeder Punkt war ein Kampf für sich. Der Gastgeber sicherte sich Punkt um Punkt und der TV Ingersoll Bühl gewann den Tie-Break mit 15:11. " Wir waren eng besetzt und hatten leider nicht die Auswechselmöglichkeiten, die wir gebraucht hätten, um das Spiel zum Schluss für uns zu entscheiden", zog der TVR-Coach kurz nach dem Spiel ein erstes Fazit. "Jetzt konzentrieren wir uns auf den DVV-Pokal und auf das nächste Heimspiel gegen den TSV Herrsching", so Müller-Angstenberger weiter.

Am Mittwoch, 11.11.2015 um 20 Uhr geht es bereits im Pokal auswärts gegen die TSG Solingen und am Samstag, 14.11.2015 spielt der TVR zuhause gegen den TSV Herrsching.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Mittwoch, 11.11.2015 um 20:00 Uhr gegen TSG Solingen, Friedrich-Albert-Lange Halle (DVV-Pokal, 1/8-Finale)
Samstag, 14.11.2015 um 19:30 Uhr gegen TSV Herrsching, Paul Horn-Arena

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner